Instagram Marketing (Online-Seminar)

"Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte..." – ein Instagram Post sogar manchmal noch mehr. 🤩 Die visuelle Social Media Plattform avancierte in den letzten Jahren zum echten Big Player und ihr Wachstum ist weiterhin rasant. Kaum verwunderlich also, dass Instagram mittlerweile sowohl im B2C als auch im B2B zum guten Ton gehört. Lernen Sie, wie Sie Ihre Zielgruppen auch über dieses Medium erreichen und relevante Informationen vorzugsweise ästhetisch konsistent vermitteln. Daher erfahren Sie in unserem Seminar, was sich genau hinter verschiedenen Feed-Looks und Story-Ansätzen verbirgt, wie Sie zudem mit Influencern kooperieren können und Instagram effektiv für Ihr Unternehmen nutzen.

Von "instagenen" Inhalten in der richtigen Frequenz über catchy Captures, Hashtags und Stories bis hin zu Instagram Statistiken – in unserem Seminar erläutern wir Ihnen Funktionen, Merkmale und Eigenheiten des Instagram Marketings. Anhand von Beispielen aus verschiedenen Branchen sehen Sie Best Practices und können die Erkenntnisse auf Ihr eigenes Unternehmen übertragen.

10.09.2020 | 9.00 bis 16.00 Uhr (1 Stunde Mittagspause)

Online-Seminar

Seminar­unterlagen, Zertifikat

399€ pro Person, zzgl. MwSt

Das Seminar findet bei einer Teilnehmerzahl von 5 Personen statt.

Seminar­inhalte

  • Einführung: Grundlagen der Plattform
  • Instagram Feed: Ansätze im B2B und B2C, Content Erstellung, Bild-Looks, Captures und Hashtags
  • Instagram Stories: Mit How-to mit Tipps & Tricks sowie Best Practices
  • Instagram Statistiken: Kennzahlen zu deuten wissen
  • Instagram Tools: Für mehr Planung und Durchblick
  • Instagram Influencer: Multiplikatoren ins Boot holen
  • Zusammenfassung

Seminar-Methoden

  • Interaktiver Vortrag, sodass Sie sich jederzeit einbringen und Fragen stellen können.
  • Vielseitiger Medieneinsatz durch Präsentation und Live-Demonstrationen
  • Breakout Sessions

Seminar­leitung

Dr. Rebecca Belvederesi-Kochs ist Autorin des Handbuchs Erfolgreiche PR im Social Web (Rheinwerk Verlag) und Geschäftsführerin der Strategie- und Kreativagentur REBELKO, vormals Social Media Aachen. Seit 2010 entwickelt sie PR-, Marketing- und Social Media Strategien für B2B, B2C und Non-Profits. Als Senior Consultant konzipiert sie 360°-Strategien und unterstützt das Kampagnenmanagement namhafter Marken.

Dr. Rebecca Belvederesi-Kochs ist u.a. Dozentin bei eMBIS, Akademie für Online Marketing, und an der Akademie der deutschen Medien.

Sie interessieren sich für dieses Seminar?


algorithmus

Instagram Algorithmus

Der Instagram Algorithmus wählt den Content aus, den Nutzer sehen – und welchen eben nicht. Da er sich ständig wandelt, müssen auch Marketer ihre Strategie dauerhaft anpassen, um nicht in der Versenkung zu verschwinden. Einige Tipps und Tricks haben wir in diesem Blogpost zusammengestellt.

algorithmus

Wie funktioniert der Algorithmus?

Der Algorithmus spielt Nutzern Beiträge aus, die er für sie am relevantesten hält. Doch wie genau werden diese ausgewählt? Hier spielen Interaktion, die Interessen des Nutzers und die Postfrequenz eine wichtige Rolle. Chronologisch war gestern. Wie diese Punkte zusammenhängen und wie viele andere Faktoren den Algorithmus beeinflussen, wird hier erklärt.

Instagram Explore

Der “Entdecken” Bereich der Instagram App bietet sehr viel Potenzial, um neue Follower zu generieren. Wer seine Zielgruppe kennt, ähnliche Marken/Influencer oder bestimmte Hashtags nutzt, hat eine hohe Chance, im “Explore” Bereich seiner Zielgruppe zu erscheinen. Eine Analyse seiner Follower ist also Pflicht, um vom Algorithmus berücksichtigt zu werden. Wertvolle Tipps zum Thema bietet die Seite Entreprener Europe.

algorithmus

Das große Algorithmus Q&A

Fragen über Fragen: Wie oft ändert sich der Algorithmus? Warum werden Posts nicht mehr in chronologischer Reihenfolge angezeigt? Sind Fotos oder Videos beliebter? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen lassen sich hier nachlesen.


Omnichannel Strategien, Media Budgets & Instagram Ads

Instore, Online-Shop, Social Media: Kunden von heute möchten über viele Kanäle informiert werden. Welchen Impact dies aufs Marketing hat und was für ein Know-how gefragt ist? Wir klären auf und präsentieren relevante Zahlen, Strategien und Anleitungen.

Werbeagentur

DIE MISCHUNG MACHT'S

Kunden wollen schon lange nicht mehr nur über einen einzigen Kanal erreicht werden. Im Gegenteil: Diverse Touchpoints zwischen Brand und Konsumenten schaffen ein durchweg konsistentes Einkaufserlebnis –  sowohl on- als auch offline. Intelligent konzipiert, verschwimmen dann sogar die Grenzen zwischen analoger und digitaler Werbung. Und die Kundenbindung wird verstärkt. Also merke: Omnichannel Strategien sind effektiv und von Konsumenten gern gesehen.

WERBUNG: PLATZ 3 FÜR SOCIAL MEDIA

Weiter auf dem Vormarsch auf der Werbeplattform-Beliebtsheitsskala: Social Media. Die aktuelle Zenith-Studie prognostiziert für das laufende Jahr 2019 einen deutlichen Anstieg der Werbeausgaben. Demnach soll Social Media global sogar auf Platz 3 der allgemeinen Werbeinvestitionen landen. Gleich hinter Fernsehen und Paid Search:

  1. Fernsehen (29%)
  2. Paid Search (17%)
  3. Social Media (13%)

Deutschland hingegen bleibt (noch) eher dem Print treu: Für Zeitungen und Zeitschriften wird noch immer drei bzw. zweimal mehr Budget angelegt, als für Social Media Ads.

INSTAGRAM ADS: HOW-TO

Native Content, Call-To-Action und das richtige Format: Bei Instagram Werbeanzeigen muss alles stimmen – sonst leidet die Performance. Mit dem richtigen Know-how bieten sie aber enorme Möglichkeiten, die gewünschten Zielgruppen zu erreichen. Dies gilt besonders für Instagram Story Ads: Sie sind nahtlos im Native Content integriert und werden (bisher) vergleichsweise wenig von Marketern eingesetzt. Aber wie stellt man es richtig an? Hilfreiche Anleitungen und How-tos finden sich hier.


13 Facts: Video-Marketing 2019

Die berühmteste Plattform für Online-Videos? Wir möchten wetten, dass wohl fast jedem Leser ein Name in den Sinn kommen wird: YouTube. Nicht ohne Grund, schließlich schauen sich Nutzer dort täglich Millionen Videos an und dies mit einer Gesamtdauer von über einer Milliarde Stunden!
Aber egal ob Short-Clips oder Image-Videos – Bewegtbilder gewinnen auch auf anderen Plattformen stetig an Bedeutung. Denken wir bspw. an Instagram und IGTV. So können wir seit 2018 nicht mehr nur kurze 15-Sekünder in die Story integrieren oder einminütige Videos in den Feed, sondern haben zudem die Möglichkeit, auch längere, vertikale Videos hochzuladen bzw. anzuschauen.

Die Gleichung ist einfach: Neue Features, neue Möglichkeiten für die Marketingwelt. Deshalb ist es für Marketer essenziell, auf dem Laufenden zu bleiben und auf diesen Trend adäquat reagieren zu können. Welche Facts hierbei von Relevanz sind, haben wir hier zusammengefasst.

1. DER KUNDE IST KÖNIG

72 % der Konsumenten würden gerne per Video über Produkte und Dienstleistungen informiert werden.

2. TEILEN TEILEN TEILEN

92 % der Nutzer, die Videos übers Smartphone schauen, teilen diese mit Freunden, Bekannten oder der Familie. Denn Sharing is Caring. 😉

3. AUS TEXT WERDE VIDEO

Bis 2021 soll sich Facebook angeblich zu einer reinen Video-Plattform entwickelt haben. Eine Prognose, die sicherlich gewagt ist. Immerhin sind Videos derzeit noch nicht so engagement-stark wie Visual-Posts.

4. BESSER FÜR DIE ERINNERUNG

Bewegtbild bleibt haften und lässt sich besser merken als bspw. textlicher Content: Konsumenten behalten 95 % der vermittelten Message aus einem Video – bei einem Text sind es gerade einmal 10 %.

5. FERNSEHEN ADÈ?

6 von 10 Menschen schauen lieber Online-Videos als fernzusehen. Nicht verwunderlich also, dass Streaming-Plattformen weiterhin auf dem Vormarsch sind.

6. FRÜH ÜBT SICH

Der höchste Umsatz 2018, der auf YouTube gemacht wurde, betrug 22 Millionen Dollar – von einem 7-Jährigen.

7. FACEBOOK-STORIES

Facebook-Stories steigern das Interesse der Konsumenten an Produkten. 62 % finden Produkte interessanter, wenn sie in einer Facebook-Story vorgestellt wurden. Eine Zahl, die in Deutschland derzeit sicherlich nicht erreicht wird, da Facebook-Stories hierzulande im direkten Vergleich zum Feed noch wenig Reichweite erzielen.

8. FACEBOOK IST BELIEBT

Nach Punkt 7 wenig überraschend: Für 81 % der Unternehmen ist Facebook die beliebteste Plattform für Video-Marketing.

9. AUCH GOOGLE FREUT SICH ÜBER VIDEO-CONTENT

Gut zu wissen: Websites mit Videos haben eine 53-fach höhere Wahrscheinlichkeit, auf der Startseite von Google zu erscheinen.

Ebenfalls spannend: Zudem haben Videos positive Auswirkungen auf die Verweildauer. Nutzer verbringen nämlich 2,6-mal mehr Zeit auf video-gestützten Websites und befassen sich dementsprechend länger mit den jeweiligen Inhalten.

10. EINFLUSS AUF KAUFENTSCHEIDUNG

Hand aufs Herz, wem kommt's bekannt vor? Circa 50 % der Internetnutzer suchen im Netz ganz bewusst nach Produkt-Videos und verschaffen sich einen Eindruck vom gewünschten Produkt, bevor sie in den Store gehen und es kaufen.

11. MARKEN SOLLTEN MEHR VIDEO-CONTENT KREIEREN

85 % der Konsumenten würden gerne mehr Videos von Marken sehen. Gerade fürs Brand und Product Management ist dieser Fact bedeutsam. Wobei sich auch hier stets die Frage stellt: Müssen es immer aufwendig produzierte Long-Clips sein oder setzt die jeweilige Marke eher auf Snackable Content? So oder so: Eine effektive Produktions- und Distributionsstrategie muss her, da sich sonst der Invest sehr wahrscheinlich nicht rentieren wird.

12. VIDEOS KURBELN VERKAUFSZAHLEN AN

Video-Content hilft nicht nur bei der Produktsuche, sondern kurbelt auch den Verkauf an. Denn 64 % aller Konsumenten tätigen einen Einkauf, nachdem sie gesponserte Videos in einem sozialen Netzwerk gesehen haben.

13. MIT ODER OHNE TON?

85 % der Facebook-Videos werden ohne Ton abgespielt – 60 % der Instagram-Stories hingegen mit Ton. Allein diese Zahlen indizieren, dass die Konzeption von Social Media Content wohl durchdacht sein sollte.

Ziemlich aufschlussreich, oder? Letztlich gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Videos in die Kreativ- und Media-Strategie einzubinden. Auch hier gilt: Wer mutig ist und es schafft, den Geschmack der Zielgruppe zu treffen, kann gezielt auf sich aufmerksam machen und neue Käuferschichten erschließen.


Instagram-User, Marken Audit, Azubis Wanted - LinkListe 13 | 2018

Eine sonnige Woche neigt sich so langsam dem Ende zu und das Wochenende steht bereits in den Startlöchern. Heiße Woche - heiße News. Das Berliner Start-up Jodel hat seine Nutzerzahlen bekannt gegeben - über eine Millionen User verwenden täglich die App. Neues gibt es auch von Mark Zuckerberg: Facebook glänzte diese Woche mit DSGVO-konformen Datenschutzrichtlinien. Gesichtserkennung, vereinfachte Datenlöschung und ein gesonderter Jugendschutz sind nur wenige von vielen Punkten, die sich in Zukunft ändern sollen. Wir sind gespannt!

Was noch so los war, erfahrt ihr jetzt. Es geht um Instagram-Verhaltensmuster, Marken Audit und um Team REBELKO! ;-)

1. Instagram-User

Instagram gehört zu den beliebtesten Social Media Kanälen weltweit – gerade bei Frauen. Alleine in Deutschland wird die App von über 15 Millionen Usern genutzt. Aber eins ist klar – nicht alle teilen gerne ihr Essen, Urlaubsmomente oder sonstige Erlebnisse in Form von Fotos und Videos. Eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstituts zeigt, dass sich über die Hälfte der Nutzer lieber Inhalte von anderen ansieht, anstatt selbst etwas zu posten. Freunde, Bekannte und Familie werden am meisten gefollowed, dicht gefolgt von Prominenten, Models, Bloggern und Politikern. Und wie sieht's bei euch aus? Seid ihr mehr der "Liker"- oder der "Poster"-Typ? ;-)

2. Marken Audit

Apropos Marketing-Kanäle! Brand Audit war bei uns ein großes Thema diese Woche, daher hier für euch ein lesenswerter Artikel zum Thema. Was genau ein Marken Audit ist, wann und warum ihr es einsetzen solltet und wie ihr es effektiv durchführt, erfahrt ihr hier.

3. Azubis Wanted

Wir sind auf der Suche! Du bist kreativ, digital-affin und qualitätsbewusst? Dann bist du bei uns genau an der richtigen Adresse! Zum 01. Juli 2018 suchen wir neue, motivierte Gesichter für unser Team! ? Wenn du Lust auf eine Ausbildung im Bereich Marketingkommunikation oder Mediengestaltung hast (oder jemanden kennst), dann melde dich doch einfach bei uns. Wir sind schon jetzt gespannt und freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen!


Social Media, LinkedIn, Snapchat, Instagram

Instagram-Shopping, Snapchat Explore & LinkedIn Filter - LinkListe 12 | 2018

Wettertechnisch lässt der Frühlingsanfang noch ein bisschen auf sich warten - unsere LinkListe natürlich nicht! ? Diese Woche gibt es News rund um das neue Shopping-Feature bei Instagram, die Snapchat Funktion Explore und neue LinkedIn Filter.

1. Shopping bei Instagram

Instagram made me buy it! Jetzt wird uns das Shoppen noch einfacher gemacht. Dank des neuen Updates können Unternehmen ihren Newsfeed in ein Schaufenster verwandeln! Dazu müssen sie nur ihr Unternehmensprofil mit einem Produktkatalog verknüpfen und schon lassen sich Produkte in den Beiträgen verlinken. Was das für die Kunden bedeutet? Einen schnellen Zugriff auf Produktangaben und Preise - mit nur einem Klick auf den Artikel gibt's die wichtigsten Infos.

2. Snapchat "Explore"

Auch Snapchat lässt uns nicht lange auf News warten. Mit Explore veröffentlichte der Instant-Messaging-Dienst eine neue Funktion für die Snap Map. Am unteren Rand der Karte bekommt ihr nun die neusten Updates eurer Freunde sowie Eilmeldungen und Events angezeigt. Ein Freund verreist? Du wirst es über die Neuigkeiten erfahren  - vorausgesetzt, er teilt seinen Standort mit dir. ;-)

3. LinkedIn Filter

Facebook, Instagram und Snapchat machen es vor, LinkedIn zieht nach! Nun bietet auch auch das Business-Netzwerk die Möglichkeit, Videos mit Filtern oder Text zu versehen. Kollegen können sich über ihre Videos ein "Work High Five" geben oder neueste Projekte mit dem "On the Air" Filter versehen. Eine tolle Idee, da immer mehr Nutzer Videos auf LinkedIn einsetzen, um Projekte, Wissen, Ideen und Strategien auszutauschen.


GIFs für Instagram, Twitter Update & News zu den Instagram-Stories - LinkListe 4 | 2018

Der erste Monat des Jahres ist schon fast vorüber – unser Fazit? 2018 gefällt uns bisher sehr gut! Zwischen all den Projekten und Meetings finden wir dennoch die Zeit, euch über die neuesten Updates aus der digitalen Marketing-Welt zu informieren. So gibt es neue Formate in den Instagram-Stories, GIFs halten Einzug bei Instagram und Twitter optimiert seine Bildausschnitte. All about visuals! ;)

1. Smart Auto-cropping bei Twitter

Schon seit 2011 sind Bilder Teil unserer täglichen Twitter-Reise. Um den einheitlichen Look in unserer Timeline nicht zu stören, werden sie in der Vorschau natürlich ein wenig gestutzt – manchmal auch mit unfreiwillig lustigem Ergebnis. Mit verbesserter Bilderkennung verfeinert Twitter jetzt die Vorschau. Eine kleine, aber feine Verbesserung – vor allem, wenn man professionell auf Twitter unterwegs ist!

2. GIFs bei Instagram

Durch die neue Partnerschaft zwischen Instagram und GIPHY können wir nach dem letzten Update unsere Stories mit GIFs aufpeppen. Mit transparenten Hintergründen sind die lustigen Bewegtbilder perfekt, um sie an der passenden Stelle in der Story einzusetzen. Zu finden ist das neue Feature bei den Stickern - mit einer riesigen Auswahl! Egal, ob man sich für die neuesten GIPHY-Trends entscheidet oder sich selbst auf die Suche begibt – hier findet jeder den passenden Sticker!

3. Neue Formate in den Instagram-Stories

Zusätzlich zu den GIFs kündigt Instagram noch ein Special an: Bald können wir endlich Fotos und Videos in jedem Format in die Story laden. Die übrige Fläche wird dann mit einem angepassten Farbverlauf ausgefüllt. Die Optimierung soll in den kommenden Wochen verfügbar sein. So können wir unseren Story-Content erweitern und müssen keine Freunde mehr aus Gruppen-Bildern oder Videos rausschneiden.

Das Jahr fängt ja schonmal gut an! Wir sind gespannt, was 2018 uns noch so zu bieten hat! Wer immer auf dem Laufenden bleiben möchte, für den lohnt sich ein Besuch auf unserem Blog!

Und damit entlassen wir euch in euer wohlverdientes Wochenende! :-)


Neue Facebook App & attraktivere Instagram Stories - LINKLISTE 48 | 2017

Diese Woche fiel der erste Schnee auf unseren Agentur-Hof - was für ein Anblick! Zudem strahlten unsere persönlichen Timelimes und Newsfeeds nur so vor Weihnachtsstimmung! Ganz getreu dem Motto Time to Shine glänzt unsere heutige #LinkListe mit visuellen Social Media Updates, denn es gibt nicht nur eine neue Facebook App.

1. Facebooks Frame Studio und AR-Studio

Endlich sind sie da: die neuen Kamera-Effekte für die Facebook-App! Von simplen Rahmen bis zu aufwendigen Augmented Reality Elementen - ab jetzt können Schnappschüsse mit Gimmicks angereichert werden. Visuelle Highlights sind so leicht herzustellen. Einfach die Facebook-App updaten und schon kann's losgehen!

2. Facebook App for Creators

Ein weiteres Tool aus dem Hause Facebook ist die Facebook Creator App, die besonders spannend für Kreative aller Art ist. Sie ermöglicht originelle Video-Edits und bietet exklusive Funktionen, um direkt mit der Community in Verbindung zu treten.

Zusätzlich bietet Facebook mit der Seite Facebook for Creators einen Service mit Tipps rund um Video-Produktion, Engagement, Fan-Generierung und und und. Ein Blick lohnt also allemal.

3. Instagram Remix

Instagrams neuestes Update verspricht spaßig zu werden. Das Remix-Feature macht die beliebten Stories noch attraktiver, denn während des Zuschauens kann man Screenshots unkompliziert bearbeiten, nach Herzenslust mit Stickern, Texten und Zeichnungen verzieren und seinen Freunden als Antwort auf ihre Story zurückschicken. Persönlich und unterhaltsam - so wird die Kommunikation in Echtzeit vielleicht auch im Unternehmenskontext von diesem neuen Feature profitieren.

In diesem Sinne: Viel Spaß - zum Beispiel beim Ausprobieren der neuen Facebook App - und ein wundervolles Adventswochenende!


Umfrage-Sticker, Snapchat goes artsy & Burgerking-Prank - LINKLISTE 40 | 2017

Der Oktober begrüßt uns bisher nicht gerade golden, sondern eher stürmisch und regnerisch! Wir hoffen, ihr wurdet alle von Sturm Xavier verschont und könnt euch auf ein gemütliches Herbstwochenende freuen! Die passende Lektüre gibt's dafür wie jeden Freitag mit einer frischen Link-Brise, denn es gibt mal wieder News rund um Snapchat, Instagram und Co.! ;-)

1. Instagram fragt Yes or No?

Eure Meinung ist gefragt und ein Umfrage-Sticker macht’s möglich! Das neueste Feature der Instagram Stories - der sogenannte "Poll Sticker" - bietet Nutzern und Marken eine weitere Möglichkeit, mit Followern zu interagieren. Der Sticker kann in der Story auf Bildern sowie in Videos platziert und mit 2 Antwortmöglichkeiten personalisiert werden. Die Auswertung zeigt die App in Echtzeit an, auch welcher Nutzer für welche Antwort gestimmt hat.

2. Snapchat goes artsy

Mit den von Snapchat entwickelten Augmented Reality World Lenses kann man die Werke berühmter Künstler direkt vor der virtuellen Nase bestaunen. Die digitalen Kunstwerke werden an realen Orten verankert und erscheinen dann in der eigenen Story. Snapchat bringt so Kunst in die ganze Welt. Zurzeit haben User die Chance, die Werke von Jeff Koons in 9 Städten zu begutachten.

3. Dropbox mit neuem Corporate Design

Dropbox hat sein Logo und Corporate Design verändert und geht mit der vollen Verwendung aller Schnitte der Sharp Grotesk (ja, die an Adrian Frutigers Poster-Typo angelehnte) und einer großen, ziemlich hippen Retro-Farbpalette in Richtung variables CD. Über das neue Box-Logo und den sehr engen Abstand der unteren Fläche kann man aber unseres Erachtens - gerade bei kleinen Größen - diskutieren. Das neue Design gibt es hier schon einmal live zu sehen.

4. Gelungener Prank im Kinosaal

Lacher im Kinosaal? Keine Seltenheit! Aber unmittelbar nach einem Horrorfilm sind diese doch eher selten! Ein gelungener Prank von Burger King sorgte während des Grusel-Blockbusters "Es" aber kürzlich genau dafür. Die Fastfood-Kette kaperte den Horrorfilm, indem im Abspann die Moral "Never trust a Clown" inklusive Burger King Logo auf die Leinwand projiziert wurde.

 

Wir verabschieden uns ins Wochenende und melden uns nächsten Freitag, wenn es wieder heißt "neue Woche, neue Links". ;-)

 


280 Zeichen, Tinders Big Data & Influencer-Ansprache - LINKLISTE 39 | 2017

"Wake me up when september ends..." singt Billy Joe Armstrong in einem bekannten Song. Na der wird sich freuen, wenn er zum Aufwachen unsere frische #Linkliste KW39 auf dem Schreibtisch hat! Denn News rund um Twitter, Tinders Big Data und Tips zur Influencer-Ansprache hat er in dieser Woche verschlafen.

1. 280 Zeichen

Doppelt so lang = doppelt so gut? Der Testlauf von Twitter mit 280 statt 140 Zeichen wurde von der Community mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Das zeigen allein die Reaktionen auf die Ankündigung.

2. Neue Nutzerzahlen von Instagram

Instagram-Nutzer unter 25 Jahren verbringen im Schnitt 32 Minuten täglich auf der Plattform. Ein Wert, der vor allem die gut 2 Millionen Werbetreibenden dort sehr interessieren dürfte! Diese und weitere Zahlen gab Kevin Systrom in dieser Woche bekannt.

3. Was Tinder alles weiß

Auf Anfrage bekam eine Redakteurin des Guardian Auskunft über die Daten, die Tinder über sie gespeichert hat. 800 Seiten. Von Facebook Likes über Instagram Bilder bis hin zu Vorlieben bei Dating-Partnern und Nachrichten, alles wird gesammelt. Die AGB sagen dabei klar “you should not expect that your personal information, chats, or other communications will always remain secure”. Warum geben wir dort trotzdem soviel von uns preis?

4. Quartz goes AR

Der spannende und innovative News-Dienst Quartz hat es uns einfach angetan. Ab jetzt werden dort Nachrichten mit Apple's Augmented Reality Technik visualisiert. Definitiv einen Blick wert!

5. Influencer Ansprache

Wie wollen die Markenbotschafter unserer Zeit angesprochen werden? Ihren Namen und ihre Arbeit zu kennen, wäre ein guter erster Schritt. Diese Tipps zum Influencer Marketing helfen bei der nächsten Kampagnenplanung.

Das war's schon wieder, das Wochenende steht an und bevor der Typ von Green Day Ende des Monats geweckt wird, spielen wir noch schnell einen funky Song. ;)