Das kommt 2022 auf uns zu: Die Marketing-Strategien für das nächste Jahr sind zweifellos schon in Planung – trotzdem kann es sicherlich nicht schaden, sich mit den Trends für Online Marketing, Social Media und Design auseinanderzusetzen. Optimierung geht schließlich immer! 😉

Online Marketing Trends 2022 💻

Welche Themen spielen im Online Marketing zukünftig eine Rolle? Welche Trends kennen Marketer:innen bereits und welche sind noch jung und unschuldig? Ein großer „Newcomer“ ist die Idee des Content Commerce – ein Zusammenspiel aus wertvollen Inhalten für Kund:innen und gewinnbringendem Shopping-Erlebnis. Dass die Zusammenführung von Content und Commerce gut funktioniert, zeigen die beiden Social Media Plattformen Facebook und Instagram. Aber wie genau funktioniert Content Commerce? Die Auflösung: Eine Veränderung im Content Marketing mit Prioritätenwechsel und dem Ziel, die Customer Journey zu optimieren. Dabei ist es essenziell, den Nutzer:innen den richtigen Content zum richtigen Zeitpunkt auszuspielen.

Das ist aber natürlich nicht der einzige Trend, der sich für das kommende Jahr anbahnt. Auch Video- und Audioformate werden (erneut) relevanter und zum wichtigen Bestandteil der Online Marketing Strategie. Keine Angst, es muss an dieser Stelle kein ganzer Image-Film produziert werden. Schon kurze Video und Audio „Snacks“ führen dazu, dass Nutzer:innen länger auf Websites bleiben. Aber das ist noch nicht alles.

Die Trends auf TikTok, Instagram und Co. 🤳🏼

Eins ist klar: Auch in 2022 werden wir noch viel von TikTok hören. Die Plattform übernahm in diesem Jahr regelrecht das Social Media Spotlight und hat sich in die ein oder andere Marketingstrategie integriert – und zwar erfolgreich. Darüber hinaus sagen Expert:innen auch das Wachstum des In-App-Shoppings voraus und prophezeien sogar die Kaufabwicklung direkt innerhalb der Social Media Plattform.

Was die Unternehmenskommunikation sowie den Content betrifft, steht im nächsten Jahr das Community Building auf den Social Media Kanälen im Vordergrund. Besonders für Instagram gilt: ausmisten und konsolidieren! Für 2022 zeichnet sich ab, dass sich die Interaktion der Nutzer:innen stärker auf bestimmte Interessen und Themengebiete beschränkt. Deswegen ist es ratsam, sich auf ausgewählte Inhalte und Content Formate zu konzentrieren und/oder sogar Follower zu reduzieren. Also nach dem Motto: neues Jahr, neue Content Strategie mit klarer Ausrichtung – und das für spitzere Zielgruppen.

Grafikdesign-Trends im Überblick 🎨

Auch in Sachen Design bleibt es spannend: 2022 wird bold, retro, verrückt, verspielt und rebellisch. Designer:innen können ihre ganz persönliche Note in die Kommunikation mit einbauen, denn gerade das wird von Kund:innen geschätzt. Das Auge wird dabei nicht nur umschmeichelt, sondern auch herausgefordert – mit Asymmetrie, ausdrucksstarken Schriften und interessanten Mustern. Wer seine Außenkommunikation erfolgreich gestalten oder gar sein Corporate Design rebrushen möchte, sollte daher unbedingt in diese Trends schauen. Es lohnt sich!

Klappe, die zweite: REBELKO gewinnt deutschen Agenturpreis 🏆

Oops, we did it again! Unsere multimediale #werdeERNSTi-Kampagne für die Ernst-Abbe-Hochschule Jena gewinnt kurz vor Jahresende noch einen zweiten Award. Das ist nicht nur ein Grund, das Jahr mit einer virtuellen Party-Polonaise abzuschließen, sondern auch, um 2022 noch mehr Gas zu geben. #unserErnst