Nachdem TikTok lange eher als verspielte Gen-Z-Plattform abgetan wurde, gewinnt die Content Community fĂŒr einige Unternehmen aufgrund hoher Wachstumsraten und ihrer breiten u30-Audience immer mehr Relevanz und AttraktivitĂ€t. Dies vor allem im B2C und Recruiting. Doch wie man hier professionell vorgeht, fragen sich viele Marketer:innen. Deswegen gibt es heute wertvolle Tipps und Infos zu effektiven Brand Strategien, treffsicheren Ad Möglichkeiten und den besten Postingzeiten.

Brand Strategie auf TikTok 🎯

Was funktioniert auf der Plattform? Wie kriegen Marken die Aufmerksamkeit der User:innen? Welcher Brand Content fesselt? Am besten funktioniert eine Strategie, bei der sehr kontinuierlich Content gespielt wird, dieser jedoch variiert. Denn die TikTok-Community wartet darauf, neuen Content zu entdecken. FĂŒr die Erstellung des TikTok-Contents gibt es verschiedene Möglichkeiten und viele Kombination. Was ist also das Richtige? Die Geheimformel: Eine Mischung aus organischem Content, Paid Media und Kooperationen mit Creatoren. Auf diese Weise lassen sich verschiedene Ziele wie Brand Awareness, Engagement oder Akquisition effizient erreichen.

TikTok Ads 💾

Apropos Paid Media: Wie auch auf den anderen Social KanĂ€len, sind bezahlte Werbeanzeigen bei TikTok durchaus zielfĂŒhrend. Je nach Intention oder auch Brand Fit gibt es verschiedene Wege der Umsetzung: In-Feed oder Video-Ads, Branded Hashtag Challenges oder doch lieber gesponserte Effekte? Nahezu jeder Marketer:innen-Wunsch kann hier erfĂŒllt werden. Und wer gleich eine ganze Kampagne auf der Plattform fahren möchte, findet in diesem „Ad-Guide“ ebenfalls wertvolle Tipps. Darunter beispielsweise auch Herangehensweisen fĂŒr die Festlegung des Budgets, des Designs und einige Beispiele erfolgreicher Ads.

PostingzeitrĂ€ume auf TikTok 🕰

Ob beim FrĂŒhstĂŒck, auf der Arbeit oder vor der Party: Zu verschiedenen Uhrzeiten erreicht man auf TikTok unterschiedliche Zielgruppen. Damit der eigene Content möglichst reichweitenstark ausgespielt wird, sollte vorher die beste Zeit zum Posten ermittelt werden. Das Wichtigste: Marketer:innen sollten die Audience kennen und wissen, wann sie online ist. Ein Blick in die Insights ist hier enorm hilfreich. Daneben gibt es auch allgemeine „Boom-Zeiten“ fĂŒr TikTok-Releases, die auf der Analyse von Posts und Engagement Rates basieren. Der richtige Zeitpunkt hĂ€ngt allerdings ganz eklatant von den Nutzungsgewohnheiten der werberelevanten User:innen und den jeweiligen Zeitzonen in den MĂ€rkten ab.

ASOS erfolgreiche TikTok-Challenge: Kreativ und treffsicher 🛍

Manche Großen wissen TikTok treffsicher zu nutzen und legen immer wieder Best Practices aufs virtuelle Parkett. So auch der britische OnlineversandhĂ€ndler ASOS. Das Unternehmen erzielte mit einer Branded Hashtag Challenge jede Menge Awareness und Interaktion. So konnte es durch Kreativ-Kampagne die Interaktionsrate deutlich steigern – und auf fast 16% anheben. Aber wie?

ASOS rief die sog. #AySauceChallenge-Challenge ins Leben, die die Community zum Mitmachen einlud. So sollten User:innen ihre persönlichen Lieblingsoutfits kreativ prĂ€sentieren. Gesagt, getan... Dabei arbeitete man beim Launch mit 28 Kreator:innen aus den USA und UK zusammen. Durch das Einbeziehen der Influencer konnten virale Effekte erzielt werden, sodass letztlich 167.000 Nutzer:innen an der Challenge teilnahmen. Das Erfolgsgeheimnis: Ein simpler Hebel, der Spaß, Mode-Bewusstsein und KreativitĂ€t verbindet und gleichzeitig auf eine smarte Distribution der Kampagne setzt. Einfach und effektiv!