Dieser Artikel ist schon ├╝ber 2 Jahre alt. Unter Umst├Ąnden kann das, wor├╝ber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! ­čśë 


Wer uns bei Twitter, Facebook & Co. folgt, der hat bestimmt schon mitbekommen, dass Rebecca am 16.01.2017 anl├Ąsslich des 4. AC┬▓-Gr├╝nderabend einen Fachvortrag zu ÔÇ×Social Media MarketingÔÇŁ bei der IHK Aachen h├Ąlt. Und hier ein kleiner Vorgeschmack. ?

Kleines Budget, gro├če Wirkung

Dienstleistungen oder Produkte mit wenig Budget via Social Media vermarkten, geht das ├╝berhaupt? Ja, das ist durchaus machbar, wenn man Know-how und Zeit mitbringt. Wer als Gr├╝nder sein Ziel klar vor Augen hat und Facebook, Snapchat, Instagram & Co. systematisch nutzt, kann mit Social Media Marketing viel erreichen.

Mit der Zielgruppe f├ĄngtÔÇÖs an

Bei der Konzeption einer ganzheitlichen Social Media Strategie spielen verschiedene Faktoren eine Rolle ÔÇô von der Zielsetzung ├╝ber die Kanalsondierung bis hin zum Media Booking und Dialogmanagement: An all das muss gedacht werden! Doch nichts ist wichtiger als der Zielgruppenfokus. Nur wer seine Stakeholder kennt und wei├č, wo sich sich in der digitalen Welt aufhalten, hat Aussicht auf Erfolg. So muss man sich dar├╝ber im Klaren zu sein, in welchen Medien und Netzwerken sich die eigenen Zielgruppen bewegen und wie sie zu adressieren sind. Ob Multimedia-Content oder Echtzeitkommunikation ├╝ber Twitter ÔÇô die Kan├Ąle sind harmonisch und zielgruppengerecht zu bespielen.

Neugierig, was Rebecca sonst noch zu berichten hat?

Wenn ihr jetzt mehr ├╝ber die Welt des Social Media Marketings erfahren wollt, dann seid ihr herzlich willkommen! Informiert euch hier ├╝ber Zeit und Ort. Und f├╝r alle, die es an dem Abend zeitlich nicht schaffen, gibt es nat├╝rlich einen ausf├╝hrlichen Nachbericht hier im Blog! ?