Dieser Artikel ist schon ├╝ber 2 Jahre alt. Unter Umst├Ąnden kann das, wor├╝ber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! ­čśë 


Ob Google+, Twitter, Pinterest oder Instagram ÔÇô die Welt sozialer Netzwerke ist bunt. Da sich aber auf Facebook beinahe jede Zielgruppe aufh├Ąlt, ist diese Plattform mit die relevanteste f├╝r Unternehmen. F├╝r Community Manager auf Facebook, hat SocialMediaExaminer j├╝ngst 9 wertvolle Tipps zusammengetragen. Sie alle haben zum Ziel, die eigenen Skills zu verbessern und so eine florierende Community aufzubauen, durch die das Markenimage gest├Ąrkt wird.

Damit sich User auf der Facebook-Seite gut aufgehoben f├╝hlen, gilt es einiges zu beachten: Branchenspezifische Fachterminologie darf ruhig auch auf Facebook zum Einsatz kommen, sollte aber ÔÇô wenn m├Âglich ÔÇô mit einer locker von der Hand gehenden Ansprache kombiniert sein. Zudem sollten Community Manager an den vorab definierten Kommunikationsgrunds├Ątzen festhalten, beispielsweise wenn sich darauf geeinigt wurde, die Fans zu siezen.

Auch am Reaktionsverm├Âgen zu arbeiten, ist essenziell, da zeitnahes Reagieren im Social Web klar von Vorteil ist. Bei Feedback oder Fragen sollten Community Manager m├Âglichst schnell signalisieren, dass sie sich um Antworten, ja um Rat und Tat, bem├╝hen und sich f├╝r die eigenen Fans einsetzen. So f├╝hlt sich die Community gut aufgehoben und betreut. Einf├╝hlungsverm├Âgen und aktives Zuh├Âren z├Ąhlt dabei zu den kommunikativen Kernkompetenzen. Wie man sich vorstellen kann, ist aber eins die Voraussetzung: Wichtig ist und bleibt nun mal, Spa├č an der Sache zu haben ÔÇô denn das merken auch die Fans der Seite.