Branding und Corporate Design sind zwei wichtige Begriffe im Bereich der Unternehmensidentität und -kommunikation. Oftmals werden sie synonym verwendet, da sie beide darauf abzielen, das Image und die Rezeption einer Brand zu formen und zu vermitteln. Aber es gibt klare Unterschiede zwischen einem Branding und einem Corporate Design. In diesem Artikel erläutern wir die Unterschiede und Begriffe, um euch ein besseres Verständnis für beide zu vermitteln.
Hier sind unsere Top 10 Unterschiede, zwischen Branding und Corporate Design.

1. Die Definition von Branding & Corporate Design

First things first...
Das Branding bezieht sich auf den Prozess der Gestaltung und Entwicklung einer Marke. Es umfasst die strategische Ausrichtung, Positionierung, Wertvorstellungen und Persönlichkeit einer Marke. Das Branding schafft die emotionale Bindung zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden.

Das Corporate Design hingegen konzentriert sich auf die visuelle Identität eines Unternehmens. Es beinhaltet das Logo, die Farbpalette, Typografie, Bildsprache und andere grafische Elemente, die das Erscheinungsbild des Unternehmens prägen.

2. Der unterschiedliche Fokus

Das Branding konzentriert sich auf die Schaffung einer einzigartigen Identität und die Positionierung einer Marke am Markt. Es geht darum, wie das Unternehmen von Stakeholdern wahrgenommen und mit bestimmten Werten und Eigenschaften assoziiert wird.

Das Corporate Design hingegen legt das Augenmerk auf die visuelle Gestaltung und Konsistenz aller Kommunikationsmittel des Unternehmens. Es geht darum, ein einheitliches Erscheinungsbild zu schaffen, das die Marke visuell repräsentiert.

MEETING WORKSHOP SEMINAR IMAGE CC0 02 REBELKO AGENTUR AACHEN MARKETING WERBUNG SOCIAL MEDIA KONZEPTION BERATUNG

3. Der unterschiedliche Umfang

Das Branding ist ein umfangreicher und längerer Prozess, der die Festlegung und Entwicklung von Markenstrategie, Markenpositionierung, Markenarchitektur, Markenbotschaften und Markenerlebnissen beinhaltet. Es berührt alle Aspekte der Interaktion und Touchpoints der Brand.

Das Corporate Design ist ein Teilaspekt des Brandings und bezieht sich auf die visuellen Elemente. Es konzentriert sich auf das Design und Festlegung von Logos, Farbwelten, Formen, Illustrationen, Icons, Typographie, usw., die das Unternehmen repräsentieren.

4. Die unterschiedlichen Ziele von Branding und Corporate Design

Das Branding zielt darauf ab, eine Verbindung und Beziehung zur Marke aufzubauen. Es geht darum, wie die Brand wahrgenommen und emotional aufgenommen wird.

Ein Corporate Design hingegen richtet sich an alle Stakeholder, einschließlich Kunden, Mitarbeiter, Investoren und Lieferanten, usw. Es dient dazu, ein einheitliches, professionelles und stringentes Erscheinungsbild zu erschaffen.

KULTURSTIFTUNG WUERSELEN CORPORATE DESIGN BRANDING AGENTUR REBELKO DESIGN AMRKETING AACHEN BRAND BOOK MANUAL 03

5. Strategie vs. Umsetzung

Ein Branding ist strategisch und konzeptionell gedacht. Es beinhaltet die Entwicklung von Markenstrategien, Werten und Positionierungen, die die Basis für jede Marketingmaßnahme und Kommunikation sind.

Das Corporate Design hingegen ist im Operativen angesiedelt und taktisch ausgerichtet. Es setzt die strategischen Vorgaben aus dem Branding-Prozess um und gießt die visuelle Identität und Sprache der Marke in Websites, Social Media, Print-Materialien, Kampagnen etc.

6. Langfristigkeit vs. Flexibilität

Das Branding hat einen langfristigen Ansatz. Es soll dabei helfen, eine starke und konsistente Marke aufzubauen, die über einen längeren Zeitraum Bestand und Bedeutung hat. Eine Änderung des Brandings sollte gut durchdacht, strategisch angegangen und sorgfältig umgesetzt werden, um Verwirrung zu vermeiden.

Das Corporate Design hingegen kann flexibler gedacht werden und sich im Laufe der Zeit an veränderte Gegebenheiten – z.B. neue Social Media Kanäle – anpassen. Es ermöglicht Änderungen in der Gestaltung, um mit aktuellen Design-Trends oder veränderten Nutzungsgewohnheiten Schritt zu halten, ohne die Grundlage des Brandings zu verändern.

STARTUPWEEK AACHEN BRANDING CITYLIGHT BILLBOARD 04 REBELKO AGENTUR CORPORATE DESIGN MARKE BRAND BERATUNG DESIGN 0WEB 1

7. Markenwert-Kommunikation vs. Visuelle Repräsentation

Das Branding konzentriert sich auf die Kommunikation der Markenwerte und -botschaften. Es geht hier darum, eine starke emotionale Verbindung zu schaffen, Glaubwürdigkeit zu vermitteln und das Vertrauen der Kunden zu gewinnen.

Das Corporate Design hingegen ist die visuelle Erscheinung der Brand. Es dient dazu, das Erscheinungsbild der Marke einheitlich und professionell zu gestalten, um Vertrauen zu schaffen und Wiedererkennbarkeit zu fördern.

8. Mehrdimensionalität vs. Zweidimensionalität

Das Branding umfasst mehrdimensionale Aspekte wie die Marke als Ganzes, die Kundenerfahrung, die Markenwahrnehmung, die Markenstimme, die Unternehmensbestimmung und die Markenkultur. Es geht weit über das Visuelle hinaus und schafft eine umfassende und allgegenwärtige Identität der Brand.

Das Corporate Design ist eher zweidimensional und konzentriert sich auf die visuellen Elemente. Es definiert die Gestaltung von Logos, Farben, Schriften, Illustrationen, Icons, Formen usw., die das visuelle Erscheinungsbild der Marke prägen.

branding vs corporate design die 10 wichtigen unterschiede web agentur rebelko aachen marketing design beratung BILD CC0

9. Der Umfang der Anwendung

Das Branding betrifft alle Aspekte der Interaktion mit der Marke, einschließlich Produkte, Verpackung, Kundenservice, Marketing, Kommunikation, Tone of Voice, Ansprache usw. Es findet eine breite Anwendung in allen Unternehmensbereichen statt.

Ein Corporate Design hingegen bezieht sich vornehmlich auf die Gestaltung von Kommunikationsmitteln wie Visitenkarten, Broschüren, Social Media Templates, Videoelementen, Anzeigen, Digital Creatives, Websites usw. Es hat eine sehr viel begrenztere Anwendung im Unternehmen.

10. Die unterschiedliche Wirkung von Branding und Corporate Design

Das Branding hat eine langfristige Wirkung auf die Marke und das Unternehmen als Ganzes. Es beeinflusst die Kundenbindung, das Markenimage und die Wahrnehmung des Unternehmens – innen und außen!

Das Corporate Design hat eine sehr viel direktere Wirkung, da es das Erscheinungsbild der Marke prägt und die erste visuelle Verbindung mit Kunden oder Stakeholdern herstellt.

Fazit

Wie wir gesehen haben, Branding und Corporate Design sind zwei verschiedene, aber trotzdem eng miteinander verbundene Dinge. Das Branding legt den strategischen Rahmen für die Entwicklung einer Marke fest, während das Corporate Design die visuelle Umsetzung dieses Rahmens ist.

Beide sind von essenzieller Bedeutung für die erfolgreiche Positionierung und Wahrnehmung einer Brand. Indem sie die Unterschiede zwischen Branding und Corporate Design verinnerlichen, können Unternehmen ihre Markenkommunikation effektiver und strategischer ausgestalten und ein einheitliches Erscheinungsbild schaffen.

Branding, Design, Kampagne & Beratung

Mit REBELKO neue kreative Routen zeichnen? Ihr braucht einen erfahrenen Kreativ-Partner, um eure Marke voranzubringen? Dann schreibt eine E-Mail oder bucht einfach einen unverbindlichen Zoom-Termin über Calendly und lernen wir uns online kennen. Wir freuen uns drauf!
Zoom-TerminE-Mail
REBELKO AGENTUR AACHEN BERATUNG MARKETING WERBEAGENTUR BRANDING MOSTLY DIGITAL MEETING MARKEN MENSCHEN MAERKTE POTENZIALBERATUNG NRW AGENTUR 02