Eine Stakeholder-Analyse ist der Schlüssel, um Marketing-Aktivitäten gezielter und effektiver zu gestalten. Durch sie werden die Bedürfnisse, Erwartungen und Präferenzen der eigenen Stakeholder klar, sodass maßgeschneiderte Botschaften und passende Marketingmaßnahmen entwickelt werden können. 💬 Ein methodisches Vorgehen ist dabei von Vorteil – und das umfasst in der Regel folgende Schritte:

1. Stakeholder identifizieren

Der erste Schritt bei einer Stakeholder-Analyse besteht darin, die relevanten Stakeholder zu identifizieren. Diese Gruppen können von Kund:innen und Mitarbeiter:innen bis hin zu Lieferanten und Investor:innen reichen. Eine klare Abgrenzung dieser Interessengruppen ist entscheidend, um eine zielgerichtete Marketingstrategie zu entwickeln. ☝️

2. Stakeholder priorisieren

Einmal identifiziert, geht es im nächsten Schritt an die Priorisierung. 🥇 Die Stakeholder nehmen verschiedene Rollen mit unterschiedlicher Bedeutung im Unternehmen ein. Indem ihr die Personengruppen nach ihrer Relevanz priorisiert, könnt ihr besser entscheiden, welche Marketingmaßnahmen erforderlich sind. Kund:innen und Mitarbeiter:innen könnten möglicherweise eine höhere Priorität haben als weniger direkte Beteiligte wie Lieferanten. Diese Hierarchisierung ermöglicht eine effektivere Ressourcenallokation. 🤝

3. Stakeholder-Informationen sammeln

Um zu wissen, wie ihr die verschiedenen Personengruppen in eure Marketingstrategie integriert, ist es wichtig, eure Stakeholder zu kennen. Ähnlich wie bei einer Persona-Analyse solltet ihr Informationen über die Bedürfnisse, Erwartungen und Sorgen der Stakeholder sammeln. Dies kann z.B. durch Umfragen, Interviews oder Analysen von Feedback in den sozialen Medien erreicht werden. So schafft ihr es, eine wirkungsvolle Strategie zu entwickeln, die euch dabei hilft, eure Ziele langfristig zu erreichen. 💪

Ihr solltet für diesen Schritt genügend Zeit einplanen, da es darum geht, eure Stakeholder genauer kennenzulernen. Das Sammeln der erforderlichen Informationen ist oft ein Prozess von mehreren Wochen, wenn nicht sogar Monaten. Ein wichtiger Milestone in eurem Projekt!

4. Stakeholder-Engagement-Matrix erstellen

Priorisierung? Check. ✅
Informationssammlung? Check. ✅

Was jetzt noch ansteht, ist die Herausarbeitung der Bedürfnisse und Erwartungen aller relevanten Personen­gruppen. Eine gute Vorgehensweise ist die Erstellung einer Engagement-Matrix, die die verschiedenen Interessengruppen nach ihrem Einfluss und ihrer Interessenlage klassifiziert. So könnt ihr besser einschätzen, welche Stakeholder eine engere Einbindung und Kommunikation erfordern und welche Gruppen weniger Aufmerksamkeit benötigen. Das macht es einfacher, eure Ressourcen später richtig einzusetzen.

Jetzt anschreiben

5. Einfluss und Interessen­lagen visualisieren

Wie vorhin bereits erwähnt, spielt die Visualisierung eurer Beobachtungen eine bedeutende Rolle bei eurer Stakeholder-Analyse. So kann eine visuelle Darstellung der Einfluss-Interessen-Lage-Matrix schneller verdeutlichen, welche Stakeholder besonders einflussreich sind und welche Themen für sie am relevantesten sind. Dies macht die Hierarchie überschaubarer und erleichtert die strategische Ausrichtung der Marketingaktivitäten. 🎯

6. Passende Maßnahmen planen

Und was machen wir jetzt mit all diesen Informationen? 👉 Gezielte Maßnahmen planen. Ihr wollt ja schließlich, dass ihr nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis wisst, wie ihr eure Marketingaktivitäten auf eure Stakeholder richtig ausrichtet. Die Maßnahmen reichen von personalisierten Marketingkampagnen für wichtige Kund:innen bis hin zu internen Schulungsinitiativen für Mitarbeitende.

Umsetzungsarten im Marketing gibt es wahrlich genug. Ob sie dann auf eure Stakeholder zugeschnitten sind, hängt allein von der Qualität eurer strategischen Stakeholder-Analyse ab – und falls ihr nun merkt, dass ihr hierbei Unterstützung benötigt: Wir stehen euch gerne beratend zur Seite. Schreibt uns dafür einfach eine E-Mail oder teilt uns euer Projekt über unseren Easy Projekt-Starter mit. 😊

Easy Projekt-Starter

Strategie, Beratung & Konzeption

Lust auf ein Kampagnen-Projekt? Auf der Suche nach Beratung & Austausch für die nächste Kampagne? Ob über klassische Medien oder digitale Kanäle, lasst uns sprechen und kreative Potenziale ausloten. Schreibt uns an oder bucht einen unverbindlichen Termin über Calendly und lernen wir uns per Zoom kennen. Wir freuen uns drauf!
Zoom-TerminE-Mail
REBELKO AMRKETING SOUNDS SEMINARE ONLINE SEMINAR WEBINAR EVENT VORTRAG REBECCA BELVEDERESI KOCHS AACHEN MARKETING AGENTUR SOCIAL MEDIA BRANDING MARKE CC0 3