Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


LinkedIn wird Facebook immer Ă€hnlicher und das nicht nur wegen des kĂŒrzlichen Redesigns. In Zukunft erhalten LinkedIn-User – wie in anderen „echten” social Networks –  Echtzeitinformationen.

Oben in der Leiste befindet sich nun ein blaues FĂ€hnchen, mithilfe dessen der User nun sofort benachrichtigt wird, wenn einer seiner eigenen BeitrĂ€ge geliked oder kommentiert wurde. Und auch ĂŒber neue Statusmeldungen von Kontakten wird in Echtzeit informiert. Direkt neben dem FĂ€hnchen leuchtet nun außerdem ein Briefumschlag-Symbol, wenn der betreffende User eine persönliche Nachricht erhĂ€lt. Dadurch wird LinkedIn noch sozialer und Ă€hnelt Networks wie Facebook, Google+ & Co. immer mehr.

Innerhalb der nĂ€chsten Wochen sollen die Neuerungen bei den weltweit etwa 175 Mio. LinkedIn-Usern angekommen sein. In Deutschland sind es rund 1,6 Mio., Tendenz steigend. Und auch in der mobilen Version des Netzwerkes sollen die Benachrichtigungen in Echtzeit bald verfĂŒgbar sein.