Dieser Artikel ist schon ├╝ber 2 Jahre alt. Unter Umst├Ąnden kann das, wor├╝ber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! ­čśë 


In der vergangenen Woche haben wir bei mediabistro eine interessante Infografik zum Thema Social Customer Service entdeckt. Diese stellt anschaulich dar, wie das Social Web den allgemeinen Kunden-Service ver├Ąndert und beeinflusst hat. F├╝r uns Grund genug, dazu heute mal ein paar Facts in unserem Blog zusammenzustellen.

In der Grafik wird eine k├╝rzlich durchgef├╝hrte US-amerikanischen Studie aufgegriffen, die zeigt, dass immer mehr Leute dazu ├╝bergehen, ihre Probleme ├╝ber Social Media Kan├Ąle zu l├Âsen. So f├╝hrt f├╝r 71% der Befragten der erste Weg ins Internet, sobald ein Problem mit einem Produkt auftaucht. Vor allem Video-Tutorials auf YouTube dienen als erste Anlaufstelle und werden h├Ąufig aufgerufen. Aber auch der direkte Kunden-Service im Internet gewinnt weiterhin an Beliebtheit. 44% der befragten Erwachsenen nutzen das Web, um dort ihre Beschwerden ├╝ber gekaufte Produkte zu kommunizieren.

In Deutschland bieten mittlerweile viele Unternehmen einen Customer Service via Twitter & Facebook an. So z.B. die Deutsche Telekom, die extra einen Service-Kanal auf Twitter & eine Support-Seite auf Facebook mit einen 32-k├Âpfigen Service-Team betreibt. Das kommt bei den Usern sehr gut an und die 18.043 Follower & knapp 30.000 Fans (Stand 19.03.2012) sprechen f├╝r sich.

Auch wenn die traditionelle Telefon-Hotline wohl nicht aussterben wird, ist ein zus├Ątzlicher Kundenkanal im Social Web f├╝r Unternehmen auf jeden Fall eine ├ťberlegung wert.