Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Das Bild des berĂŒhmten blauen Vögelchens ruft bei vielen Menschen eine unmittelbare Assoziation hervor: Twitter. Der Microblogging-Dienst ist eines der am schnellst wachsenden Netzwerke und fĂŒr viele als Kommunikationsmedium nicht mehr wegzudenken. Die Plattform hat ĂŒber 500 Millionen Nutzer weltweit und 46% der User sind mindestens einmal am Tag in diesem sozialen Netzwerk unterwegs. Doch auch immer mehr Unternehmen reihen sich in die Riege der Microblogger ein. Stellt sich also die Frage, warum ist Twitter fĂŒr die Unternehmenskommunikation so interessant ist.

Twitter ist fĂŒr Unternehmen ein sehr effektiver Kommunikationskanal. Schließlich kann man hier Nachrichten schnell und weit verbreiten, um gleichzeitig die eigene Markenbekanntheit zu steigern. Ein Wert, der in diesem Zusammenhang von großer Bedeutung ist, ist die Engagement Rate. Diese misst die AktivitĂ€t zwischen Followern und einer Marke. Kurzum: Es geht um Reetweets, Favorisierungen und Antworten auf Unternehmenstweets, die in ProzentsĂ€tzen zusammengefasst werden. Eine hohe Engagement Rate ist also fĂŒr Unternehmen von Vorteil. Wie aber bringt man die eigenen Follower zu Interaktion?

Ein paar Fakten, die helfen, die Engagementrate erfolgreich zu erhöhen:

1. Die Engagement Rate ist doppelt so hoch, sobald der Tweet ein Hashtag oder Bild enthÀlt.
2. 78% des Engagements einer Marke erfolgt durch Retweets.
3. Ein Tweet wird um 86% eher retweetet, wenn er einen Link enthÀlt.
4. Tweets mit nur ein bis zwei Hashtags erhalten 21% mehr Engagement.
5. Tweets mit weniger als 100 Zeichen können 17% mehr Engagement verbuchen.

Zudem können Unternehmen die Zeiten, in denen sie twittern, auf ihre eigene Zielgruppe abstimmen, um so mehr Interaktion zu erreichen. Studien kann man entnehmen, dass die AkitvitÀt wÀhrend der GeschÀftszeiten auf Twitter am höchsten ist. Allerdings gibts hier auch andere Ergebnisse, die auf eine Zunahme der Engagement Rate am Wochenende hinweisen. So kann die Engagement Rate samstags und sonntags um 17% höher sein. Aufgrunddessen sollten Unternehmen gerade dies als Chance sehen und auch das Wochenende zum twittern nutzen. Welcher Tag bzw. Uhrzeit in Sachen Engagement Rate aber am Besten abschneidet, ist vor allem branchenabhÀngig.

In dieser Infografik sind diese und weitere Informationen zur Engagement Rate auf Twitter anschaulich zusammengefasst. Hier könnt ihr noch einmal die Top 10 nachlesen, warum ihr Twitter unbedingt in euer Unternehmen integrieren solltet.

stoerer_blog_2