Der Ein oder Andere hat sicher¬≠lich im letz¬≠ten Jahr schon von Pinterest geh√∂rt, immer¬≠hin wur¬≠de die Website vom Time Magazin zu einer der Top 50 Websites des Jahres 2011 gek√ľhrt. Wir zei¬≠gen heu¬≠te, wie sich Pinterest in der Praxis schl√§gt und wie man die Fotocommunity auch f√ľr Unternehmenszwecke ein¬≠set¬≠zen kann.

Die Fakten: Pinterest wur¬≠de 2009 gegr√ľn¬≠det. Seit Beginn liegt der Fokus auf Essen, Shopping und Mode. Der Anteil der weib¬≠li¬≠chen User soll dabei zwi¬≠schen 54% und 70% liegen.

Wo liegt der Reiz von Pinterest? Die Konzentration auf das Medium Foto ist auf den ers¬≠ten Blick deut¬≠lich attrak¬≠ti¬≠ver, als rei¬≠ner Text. Es ist m√∂g¬≠lich Bilder von Websites unkom¬≠pli¬≠ziert via eines Bookmarks der eige¬≠nen Fotowand hin¬≠zu¬≠f√ľ¬≠gen. Diese ist dabei in Boards unter¬≠teilt, die the¬≠ma¬≠tisch auf¬≠ge¬≠glie¬≠dert wer¬≠den k√∂n¬≠nen. Jeder ein¬≠zel¬≠ne Pin, also ein hin¬≠zu¬≠ge¬≠f√ľg¬≠tes Bild, kann einem selbst¬≠er¬≠stell¬≠ten Themenboard hin¬≠zu¬≠ge¬≠f√ľgt wer¬≠den. Als User ist es dabei m√∂g¬≠lich, ein¬≠zel¬≠nen aus¬≠ge¬≠w√§hl¬≠ten Boards zu fol¬≠gen, aber auch einer ande¬≠ren Person kom¬≠plett. Alle Abonnements erschei¬≠nen dabei aggre¬≠giert auf der Startseite von Pinterest.

Aus Sicht eines Unternehmens ist es nat√ľr¬≠lich m√∂g¬≠lich, die¬≠se Boards gezielt zur Vermarktung der eige¬≠nen Produkte ein¬≠zu¬≠set¬≠zen. Insbesondere design- und trend¬≠ori¬≠en¬≠tier¬≠te Unternehmen (z.B. Gap) k√∂n¬≠nen Produkte und Dienstleistungen so unauf¬≠dring¬≠lich und anspre¬≠chend pr√§¬≠sen¬≠tie¬≠ren und auf eine vira¬≠le Verbreitung des eige¬≠nen Contents hof¬≠fen. Dass es dabei nicht immer um Mode gehen muss, zeigt das Beispiel des Tech-Konzerns AMD. Jeder ein¬≠zel¬≠ne Pin kann ‚Äď √§hn¬≠lich wie in Facebook ‚Äď mit Likes und Comments ver¬≠se¬≠hen wer¬≠den. In Amerika schafft es Pinterest f√ľr 200.000 gro¬≠√üe Unternehmen mehr Traffic auf die Webseiten zu len¬≠ken, als YouTube, Google+ und LinkedIn zusammen.

Das Netzwerk befin¬≠det sich der¬≠zeit im Invite-only Status und ist in Deutschland noch nahe¬≠zu unbe¬≠kannt, kann aber in den USA schon auf 4 Mio. Unique Visits ver¬≠wei¬≠sen. Wir mei¬≠nen: Pinterest hat rie¬≠si¬≠ges Potenzial!