Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Die Zahlen der Pinterest-Follower einiger Marken und Blogger sind in den letzten Wochen enorm angestiegen. An Zufall mag man da kaum glauben, was aber sind die GrĂŒnde fĂŒr diesen starken Anstieg? Zwei Änderungen seitens Pinterest aus diesem Monat könnten ihren Anteil daran haben: Erstens das Öffnen der Plattform fĂŒr jedermann und zweitens die EinfĂŒhrung neuer Apps fĂŒr Android, iPhone & iPad. Allerdings können das nicht die einzigen Ursachen fĂŒr das enorme Follower-Wachstum bspw. von „Nordstrom” & „National Post” sein.

header_pinterstfollower

Einige Änderungen beim Registrierungsprozess lassen ebenfalls darauf schließen, dass Pinterest möglicherweise Follower an Unternehmen verkauft. Um die Registrierung zu vollenden, mĂŒssen nĂ€mlich alle neuen User aus einer Reihe von Bildern fĂŒnf bestimmen, die ihnen gefallen. Anhand dieser Auswahl stellt Pinterest etliche Marken und Blogger zusammen, denen der frisch registierte User dann automatisch folgt.

Vor allem fĂŒr professionelle Blogger kann das erfreuliche Folgen haben: Je mehr Follower sie haben und je grĂ¶ĂŸer ihre Reichweite ist, desto mehr steigt die Bereitschaft von Werbenden, bezahlte Anzeigen auf den betreffenden Blogs zu schalten. Da jedoch nicht alle Blogger und nicht alle Marken einen solchen Aufschwung in Sachen Followern erleben durften, liegt die Frage nahe, ob Pinterest dadurch einen Weg zur Monetarisierung anstrebt.