Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


„Was lange wĂ€hrt, wird endlich gut.” – So und nicht anders habe ich mich in den letzten Monaten gefĂŒhlt. Anlass fĂŒr meine sehnsĂŒchtig erwartende und bisweilen ungeduldige Stimmungslage ist ein fĂŒnfhundert Seiten starkes Fachbuch, das ich geschrieben habe. Über welches Thema? Nun, wie sollte es anders sein, ĂŒber etwas, das ich tagtĂ€glich mache, erlebe, kommuniziere, predige: Erfolgreiche PR im Social Web ist der Titel, der Ende Mai bei Rheinwerk Verlag erscheint und der mich fĂŒr ĂŒber ein halbes Jahr manches Wochenende ins private Kommunikations-Off verfrachtet hat.

Zugegebenermaßen war es bisweilen ein bisschen strapaziös, das wachsende AgenturgeschĂ€ft mit dem wachsenden Gesamtumfang unter einen Hut zu bekommen. Aber – und das ist das Wesentliche: Es hat sich gelohnt! Denn das Recherchieren hat mir selbst den ein oder anderen kreativen Impuls gegeben.

Nach zahlreichen Korrekturschleifen erhielt ich dann letzte Woche Donnerstag einen Anruf vom Lektor – und was er sagte, sollte mich nachhaltig mitnehmen: „Du bist entlassen!“ Hmmm, dachte ich. Doch dann kam der entscheidende Zusatz: „
Wir schauen hier intern noch einmal die Satzfahne durch und dann geht’s es in den Druck.“ Glaubt mir, selten habe ich mich ĂŒber eine Entlassung so sehr gefreut, wie an diesem Tag. Und eigentlich kann ich es kaum abwarten, mein „kleines Halbjahresprojekt” in den HĂ€nden zu halten.

Falls Ihr Lust habt, das Buch zu rezensieren, könnt Ihr euch einfach ĂŒber die Kommentarfunktion im Blog melden oder mich sonst auch gerne via Facebook, Twitter & Co. anschreiben – dieses Social Web bietet ja schließlich mehr als eine Möglichkeit, in Kontakt zu treten. Ich freu mich auf eure Meinung!

Rebecca Belvederesi-Kochs