Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Im Internet werden User tagtĂ€glich mit einer Menge an Informationen, Werbung und Calls-to-Action beliefert. Auch die Social Media Newsfeeds sind großzĂŒgig damit gefĂŒllt. Zwischen allen Postings fallen Bilder, Videos oder Grafiken jedoch besonders auf. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn visueller Content erlangt unsere Aufmerksamkeit einfach schneller als beispielsweise ein gut formulierter Blogbeitrag oder ein wortgewandtes Posting. Foto-Sharing Apps wie Instagram können daher eine wertvolle Bereicherung fĂŒr den Kommunikationsmix von Unternehmen darstellen.

Mittlerweile ist das Teilen von Fotos einfach und unkompliziert. Das Smartphone macht’s möglich. Schnell ist ein Schnappschuss aufgenommen und wenn nötig ein Filter darĂŒber gelegt. Instagram bietet Unternehmen so die Möglichkeit, sich authentisch mit ihren Mitarbeitern in Szene zu setzen, und Positionierung und Reputation zu unterstĂŒtzen. Dabei begeistern gerade sogenannte Behind-the-Scenes-Bilder die Zielgruppe durch ihren persönlichen Charakter besonders.

Bilder von Instagram lassen sich zudem problemlos in andere Netzwerke teilen. So können die SchnappschĂŒsse dazu genutzt werden, aussagekrĂ€ftige Postings mit visuellen Highlights zu unterlegen. Dies bewirkt, dass die gewĂŒnschte Message wesentlich nachhaltiger vermittelt wird und unterstĂŒtzt gleichzeitig multimediales Storytelling im Social Web.

Abschließend bleibt zu sagen: Die Foto-Sharing App birgt viel Potenzial fĂŒr die Kommunikationsstrategie von Unternehmen, denn visuelle EindrĂŒcke sind einfach fesselnd. NatĂŒrlich erzielt nicht jedes Bild gleich so eine starke Wirkung. Um dem Nutzer tatsĂ€chlich den gewĂŒnschten Mehrwert zu bieten, geht es deshalb auch auf Instagram nicht ohne Strategie. Nur mit einem sorgfĂ€ltig ausgearbeiteten Konzept können die richtigen SchnappschĂŒsse sondiert, gewinnbringend und imageförderlich eingesetzt werden.