Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Letzte Woche haben einige Medien berichtet, dass Facebook in Deutschland jetzt die 20-Millionen-Marke erreicht hat. Demnach ist bereits jeder Vierte in Deutschland in der Social Community Nr. 1 vertreten. Angesichts dieses historischen Ereignisses haben wir uns die Zahlen mal etwas genauer angeschaut und herausgefunden, wo Aachen – im Vergleich zu anderen deutschen StĂ€dten – liegt. Grundlage unserer Untersuchung war die offizielle Facebook-Seite.

FĂŒr Unternehmen ist die Facebook-Community besonders interessant, weil man u. a. zielgruppengerecht Werbung einblenden kann. So kann zum Beispiel der Hochzeitsfotograf aus Stuttgart seine Anzeige nur bei Leuten einblenden, die verlobt sind und im Raum Stuttgart wohnen.

Facebook in Deutschland
Tabelle 1

ZunĂ€chst haben wir die 10 grĂ¶ĂŸten StĂ€dte aus Deutschland herausgepickt und nachgeschaut, wieviele der jeweiligen Einwohner einen aktiven Facebook-Account haben  – vorausgesetzt der aktuelle Wohnsitz wurde eingetragen. Tabelle 1 verdeutlicht diese Zahlen.

Bei Frankfurt am Main fĂ€llt spontan auf, dass die Zahl der Facbook-Profile grĂ¶ĂŸer ist als die der Einwohner. ErklĂ€ren können wir uns das auf zweierlei Weise: Entweder haben die Frankfurter aus Brandenburg beim AusfĂŒllen ihrer Heimatstadt nicht wirklich aufgepasst oder es ist gerade sehr hip zu sagen, dass man aus Frankfurt am Main kommt, obwohl man in Wahrheit aus dem Umland ist.

Im Gegensatz dazu sind in Aachen 151.000 Facebook-Profile bei ĂŒber 250.000 Einwohnern registriert; wohlgemerkt Profile, bei denen regelmĂ€ĂŸige AktivitĂ€t zu messen ist. Eine solch hohe Quote ist bei einer Stadt mit einer Technischen Hochschule auch nicht anders zu erwarten. Zudem werden wahrscheinlich einige Personen Aachen als Heimatstadt angeben, obwohl sie hier lediglich ihren Zweitwohnsitz haben.

Eine Übersicht ĂŒber die genauen Zahlen aus Aachen findet man in Tabelle 2. Man erkennt, dass das VerhĂ€ltnis von Frauen zu MĂ€nnern ca. bei 45% zu 55% liegt – Ă€hnlich wie im Bundesvergleich, denn da  haben die MĂ€nner ebenfalls (noch) die Nase vorn, wobei die Zahl der Neuanmeldungen deutlich fĂŒr das Aufholen der Frauen spricht.

In Sachen Altersverteilung ist die Zahl der Neuanmeldungen besonders bei den Personen ĂŒber 56 Jahren ĂŒberdurchschnittlich hoch. Dabei sind in Aachen ĂŒber 7.000 Personen in diesem Alterssegment aktive Facebook-Mitglieder.

Facebook in Aachen
Tabelle 2

Bei den Aachenern, die  Angaben zu ihren Arbeits- und AusbildungsverhĂ€ltnissen in ihrem Profil gemacht haben, fĂ€llt auf, dass es augenscheinlich nur wenige Studenten gibt. Dies fĂŒhren wir darauf zurĂŒck, dass die BenutzerfĂŒhrung beim Eintragen dieser Daten zumindest zu Beginn nicht sehr intuitiv war. Viele Studenten haben ihren Studiengang eingetragen, aber nicht angegeben, dass sie noch immer an der Uni bzw. FH  eingeschrieben sind.

Lange Rede kurzer Sinn: Die erhobenen Daten sind gerade fĂŒr Online-Werbeaktionen ĂŒber Facebook sehr interessant, weil man durch diese seine Zielgruppe exakt bestimmen kann. Neben Wohnort, Geschlecht, Alter und Ausbildung kann man als Facebook-Werbender, wenn gewĂŒnscht, sogar nur Leute bewerben, die bei einem bestimmten Unternehmen arbeiten oder eine bestimmte Sprache sprechen. Außerdem besteht noch die Möglichkeit, eine Anzeige fĂŒr Personen zu schalten, die mit der eigenen Facebook-Unternehmensseite bereits verbunden sind, oder eben noch nicht verbunden sind.

Bei Interesse informieren wir gerne zu den Werbemöglichkeiten auf Facebook.