Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Wenn es Zeit fĂŒr einen Anruf beim GetrĂ€nkelieferanten unseres Vertrauens ist, dann kann es bis zum Twittwoch Aachen/Euregio nicht mehr lange hin sein. Auch diesmal sponsern wir gemeinsam mit WESTWERK die Veranstaltung mit Leckereien und GetrĂ€nken und freuen uns schon heute auf spannende VortrĂ€ge und natĂŒrlich auf jede Menge Tweets im Newsfeed.

Der zweite Twittwoch in diesem Jahr findet am 2. Juli im Showroom von Kohl Automobile statt. Eine Location, die nicht passender hĂ€tte gewĂ€hlt werden können, denn in den drei VortrĂ€gen dreht sich diesmal alles ums Thema MobilitĂ€t. Was dies mit Social Media und Internet zu tun hat oder haben kann, erfahren Interessierte ab 19.30 Uhr.

Den Auftakt zur Veranstaltung macht diesmal der Gastgeber selbst: Daniel Grosvarlet von Kohl Automobile. Als eines der grĂ¶ĂŸten AutohĂ€user der Region hat man sich bei Automobile Kohl fĂŒr eine markenĂŒbergreifende Unternehmensseite bei Facebook entschieden, mit der die eigene Marke gestĂ€rkt werden soll, um nicht nur „passiv” von dem Image der großen Auto-Marken zu profitieren. Im zweiten Vortrag des Abends stellt uns Malte Behrendt ein privates Projekt vor: Tamyca. Ein Konzept, das wie kaum ein anderes auf Internet, Social Media bzw. das Bereitstellen einer App angewiesen ist. Schließlich handelt es sich bei Tamyca um Car Sharing. Den Abend abrunden wird Professor Thomas Ritz von der FH Aachen. Mit seinem wissenschaftlichen Blick auf das Thema MobilitĂ€t wird er seine These erörtern, dass sich der Begriff der MobilitĂ€t in Zukunft weg von der reinen physikalischen Fortbewegung hin zu Vernetzung und Informationstechnologie verschieben wird.

Insgesamt also drei VortrĂ€ge, die nicht nur Auto-Liebhabern einiges an GesprĂ€chsstoff (oder sollten wir besser sagen: „Tweet-Stoff”?) liefern. Wer Lust hat, mit uns mehr zu erfahren, ist herzlich eingeladen, sich bei XING zum Event anzumelden und vorbeizuschauen. Der Eintritt ist wie immer frei.