Dieser Artikel ist schon √ľber 2 Jahre alt. Unter Umst√§nden kann das, wor¬≠√ľber wir geschrie¬≠ben haben durch¬≠aus ver¬≠al¬≠tet sein! ūüėČ 


Sie sind bunt, sch√∂n und ein¬≠fach zu ver¬≠ste¬≠hen ‚Äď Infografiken geh√∂¬≠ren mitt¬≠ler¬≠wei¬≠le fest zum Marketing dazu. Als n√ľtz¬≠li¬≠ches Tool geh√∂¬≠ren sie in der Content Creation auch zu unse¬≠rem t√§g¬≠li¬≠chen Handwerk. Welche Vorteile die Grafiken bie¬≠ten und was bei der Erstellung beach¬≠tet wer¬≠den soll¬≠te, erfahrt ihr in den f√ľnf nach¬≠fol¬≠gen¬≠den Tipps.

1. Den Nutzen erkennen

Infografiken bie¬≠ten vie¬≠le Vorteile, die unter ande¬≠rem beim Content Marketing n√ľtz¬≠lich wer¬≠den. Sie fas¬≠sen z.B. kom¬≠ple¬≠xe Themen pr√§¬≠zi¬≠se und pass¬≠ge¬≠nau zusam¬≠men. Dies zahlt sich bei der Weiterverbreitung des Contents aus. Infografiken wer¬≠den bis zu 30 mal √∂fter geteilt als Texte mit ent¬≠spre¬≠chen¬≠dem Inhalt. Des Weiteren sind Grafiken leicht in Blogs oder Newsletter ein¬≠zu¬≠bin¬≠den, womit sich die Zahl der Inbound Links erh√∂ht.

2. Schrittweise vorgehen

Wahllos und zu jedem Thema Infografiken zu erstel¬≠len, n√ľtzt erst¬≠mal nur wenig. Stattdessen bie¬≠ten span¬≠nen¬≠de und aktu¬≠el¬≠le Inhalte die M√∂glichkeit, guten Content f√ľr die User zu pro¬≠du¬≠zie¬≠ren. Die Themen m√ľs¬≠sen daf√ľr kurz und pr√§¬≠zi¬≠se zusam¬≠men¬≠ge¬≠fasst wer¬≠den. Steht das Setup, ist das Design (s. Punkt 3) der n√§chs¬≠te Schritt. Ist die Infografik fer¬≠tig, wird anschlie¬≠√üend der pas¬≠sen¬≠de Kanal f√ľr die Distribution bestimmt ‚Äď neben der eige¬≠nen Webseite oder Blog nat√ľr¬≠lich. Fachspezifische Informationen fin¬≠den hier¬≠bei Anklang auf Netzwerken wie XING, LinkedIn oder auch Facebook, sof¬≠te¬≠re Themen k√∂n¬≠nen z.B. bei Pinterest gespielt werden.

3. Design im Blick haben

Ein anspre¬≠chen¬≠des Design ist das A und O bei visu¬≠el¬≠ler Aufbereitung von Content. Eine √ľber¬≠sicht¬≠li¬≠che Struktur der Grafik ist dabei der Ausgangspunkt. Passend dazu wer¬≠den dann Textbausteine und Schriftart defi¬≠niert. Am Ende muss das Gesamtbild stim¬≠men: Farbbalance, Gewichtung von Bild und Text sowie die Psychologie der Farben spie¬≠len hier¬≠bei eine Rolle. Schnell wird deut¬≠lich, dass die Erstellung einer Infografik in Designer-Hand geh√∂rt.

4. Online-Tools nutzen

Ist jedoch gera¬≠de kein pro¬≠fes¬≠sio¬≠nel¬≠ler Grafikdesigner zur Hand, bie¬≠tet das Web ver¬≠schie¬≠de¬≠ne Online-Plattformen, die bei der Erstellung einer Infografik hel¬≠fen. Daf√ľr sind z.B. die Dienste easel‚Äč.ly, Piktochart und info‚Äčgr‚Äč.am gute ers¬≠te Anlaufstellen.

5. Fehler vermeiden

Goldene Regel: Eine fun¬≠dier¬≠te Recherche braucht Zeit. Das gilt ins¬≠be¬≠son¬≠de¬≠re f√ľr Infografiken mit kom¬≠ple¬≠xen Themen, da die Zusammenh√§nge schl√ľs¬≠sig dar¬≠ge¬≠stellt wer¬≠den m√ľs¬≠sen. Dazu sind kla¬≠re Fakten wich¬≠tig, um Fehlinformationen ‚Äď und folg¬≠lich nega¬≠ti¬≠ve Response ‚Äď zu ver¬≠mei¬≠den. Ein ande¬≠rer, oft began¬≠ge¬≠ner Fehler: Ersteller von Infografiken nei¬≠gen dazu, das Bild zu ‚Äěover¬≠bran¬≠den‚ÄĚ. Gegen ein Logo in der Ecke und das Corporate Design ist nichts ein¬≠zu¬≠wen¬≠den, aber zu viel davon st√∂rt das Gesamtbild und lenkt von der Message ab.

Ein Beispiel: Content Creation mit Infografiken

F√ľr den Aachener Verkehrsverbund haben wir bereits meh¬≠re¬≠re Infografiken erstellt. Bei der unten¬≠ste¬≠hen¬≠den Grafik bei¬≠spiels¬≠wei¬≠se liegt der Fokus auf Entertainment, wobei gleich¬≠zei¬≠tig zus√§tz¬≠li¬≠che Informationen unter¬≠ge¬≠bracht wer¬≠den. Die Daten und Fakten wer¬≠den nicht nur im Text gelie¬≠fert, son¬≠dern visu¬≠ell unter¬≠st√ľtzt. Die Aufmerksamkeit geh√∂rt dabei dem AVV, ohne dass die Marke √ľber¬≠m√§¬≠√üig stark pr√§¬≠sen¬≠tiert wird. Die Verbindung von Unterhaltung und Information sorg¬≠te daf√ľr, dass die Grafik nicht nur von pri¬≠va¬≠ten Nutzern, son¬≠dern auch von ande¬≠ren Verkehrsverb√ľnden geteilt wur¬≠de. Content Marketing durch Inhalte mit Mehrwert ‚Äď so kann es aussehen.

v1v2InfographicFINAL_171016

Wir hof¬≠fen, der Beitrag hat etwas Licht ins Infografik-Dunkel gebracht. Sind noch Fragen offen? Wendet euch ein¬≠fach an uns ‚Äď viel¬≠leicht kann Team Marketing und Design weiterhelfen.