Dieser Artikel ist schon √ľber 2 Jahre alt. Unter Umst√§nden kann das, wor¬≠√ľber wir geschrie¬≠ben haben durch¬≠aus ver¬≠al¬≠tet sein! ūüėČ 


Soziale Netzwerke sind aus dem Web 2.0 nicht mehr weg¬≠zu¬≠den¬≠ken. Neben pri¬≠va¬≠ten Communities, fin¬≠den auch B2B-Netzwerke, wie Xing oder LinkedIn, immer mehr Popularit√§t unter den Nutzern. Nicht ver¬≠wun¬≠der¬≠lich ist also, dass die Verkn√ľpfung von pri¬≠va¬≠ten und pro¬≠fes¬≠sio¬≠nel¬≠len Netzwerken nicht lan¬≠ge auf sich war¬≠ten lie√ü.

Blog-BranchOut

BranchOut bezeich¬≠net sich selbst als den gr√∂√ü¬≠ten Business-Netzwerk-Service auf Facebook. Die im Juli 2010 ent¬≠wi¬≠ckel¬≠te Anwendung ver¬≠zeich¬≠net der¬≠zeit √ľber 410.000 Fans auf der Fanseite. √úber die Applikation gibt der Facebook-Nutzer sei¬≠ne Daten an BranchOut frei und kann im Gegenzug auf einen Pool von ca. 3 Millionen Jobs und 20.000 Praktika zugrei¬≠fen. Weiterhin besteht aber auch die M√∂glichkeit, √§hn¬≠lich wie z.B. bei LinkedIn, Qualifikationen oder Referenzen anzu¬≠ge¬≠ben und somit sein eige¬≠nes Businessprofil anzu¬≠pas¬≠sen. Und auch f√ľr Arbeitgeber hat BranchOut was zu bie¬≠ten: F√ľr etwa 30 Dollar k√∂n¬≠nen freie Stellen √ľber die App ver¬≠√∂f¬≠fent¬≠licht werden.

Wir mei¬≠nen: Die Idee, auf die gro¬≠√üe Facebook-Community zur√ľck¬≠zu¬≠grei¬≠fen und auf Schneeballeffekte zu set¬≠zen, ist nicht neu, aber sie funk¬≠tio¬≠niert. Wer als Nutzer kei¬≠ne Bedenken hat, sei¬≠ne per¬≠s√∂n¬≠li¬≠chen Daten frei¬≠zu¬≠ge¬≠ben, wird √ľber BranchOut sicher¬≠lich den ein oder ande¬≠ren inter¬≠es¬≠san¬≠ten Kontakt kn√ľp¬≠fen k√∂nnen.