Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Kein Tag ohne unseren mobilen Begleiter: Ein Leben ohne Smartphone können sich die meisten Deutschen kaum noch vorstellen! Daher haben wir heute relevante Fakten und Zahlen zusammengetragen, die natĂŒrlich auch fĂŒrs Mobile Marketing von Bedeutung sind.

1. Up to date: Smartphone-Check am Morgen

Die erste Amtshandlung des Tages ist fĂŒr viele der Griff nach dem Handy! Beim morgendlichen Kaffee werden nicht mehr nur die neuesten Nachrichten gelesen, sondern auch soziale Netzwerke gescreent. Über die HĂ€lfte der Nutzer nimmt dabei das Smartphone sofort nach dem Aufwachen zur Hand und informiert sich noch vor dem Aufstehen.

2. Mobile vs. Desktop

WĂ€hrend der Woche boomt Mobile insbesondere in den Morgen- und Abendstunden. Indessen folgen Desktop-Anwendungen werktags eher dem 9‑to-5-Rhythmus. Ein Umstand, der auch fĂŒr Marketer relevant ist. So mĂŒssen sich bspw. Social Media Inhalte im B2B nicht zwingend dem Paradigma Mobile First beugen, da sie in der regulĂ€ren GeschĂ€ftszeit gestreut werden. Es kommt eben immer auf den Einsatzzweck und die Nutzungsgewohnheiten der Zielgruppe an.

3. Smartphone? Trotzdem immer dabei!

Auch wenn die Desktop-Nutzung im Job ĂŒberwiegt, haben 72% der Menschen ihr Smartphone auch am Arbeitsplatz im Blick. Außerhalb des BĂŒros sind hingegen 87% wortwörtlich mobil unterwegs. Zuhause sind es sogar satte 95% – und daran ist Second Screen nicht ganz unschuldig.

 

4. Wer suchet, der findet!

Ca. 88% der Nutzer suchen mobil nach regionalen Inhalten, was insbesondere der Gastronomie zugute kommt. DarĂŒber hinaus steht die Informationsbeschaffung in Sachen Gesundheit, Sport, News und Lifestyle hoch im Kurs. Auch fĂŒrs Shopping ist Mobile weiterhin wichtig, denn in 78% der FĂ€lle mĂŒndet die mobile Recherche zu einem spĂ€teren Zeitpunkt in einem Kaufabschluss!

Diese und weitere Zahlen finden sich ĂŒbrigens auch in dieser informativen Infografik von appkind.