Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


U‑Snap ist eine App fĂŒr Smartphones, die nach erfolgreichem Start in Frankreich nun auch in Deutschland verfĂŒgbar ist. Sie soll Inhalte von Werbeplakaten aus der Offline-Welt mit Inhalten aus dem Netz verknĂŒpfen. Zum Download stehen Versionen fĂŒr iPhone/iOS und Android Nutzer zur VerfĂŒgung.

Funktionieren soll das Ganze dann wie folgt: Sieht man ein Werbeplakat, beispielsweise an der Haltestelle wĂ€hrend man auf den Bus wartet, startet man die App. Automatisch aktiviert sich sodann die Kamerafunktion des Handys. Fotografiert man das Werbeplakat, liest die App es mittels Bilderkennungssoftware aus und sucht passend zum Motiv Online-Angebote, Rabatt-Aktionen oder Gewinnspiele im Netz. Weitere Infos und das zugehörige Imagevideo gibt es hier. Angeblich auch attraktiv fĂŒr „mehrwertschaffende” Werber, weil sehr vielfĂ€ltig.

Fraglich ist eben, wie viel Mehrwert die App wirklich fĂŒr den User bringt. Ein eindeutiger Nachteil ist nĂ€mlich, dass sie nur bei ausgewĂ€hlten Werbeplakaten funktioniert. Rezensionen sprechen von einer Werbeapp ohne Nutzen, was wir gerne dahingestellt sein lassen wĂŒrden. Vielleicht ist sie aber eher ein amĂŒsantes Spielzeug zur ÜberbrĂŒckung von Wartepausen an Bushaltestellen & Co. Insofern fĂ€llt es uns schwer, die Reichweite und Durchsetzungskraft der App am Markt zu bewerten – auch wenn wir nach unserem kleinen Selbsttest, entgegen mancher Rezension, an der FunktionalitĂ€t nicht zweifeln