Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Hallo zusammen! Ich heiße Nikola, bin 22 Jahre alt und seit letzter Woche bei Social Media Aachen. Soziale Netzwerke fand ich schon immer spannend und haben auch in meiner Bachelorarbeit eine wichtige Rolle gespielt. Um mehr darĂŒber zu erfahren, beschloss ich ein Praktikum zu machen und nach einem VorstellungsgesprĂ€ch via Skype hatte ich den Praktikumsplatz bei SMAC schließlich in der Tasche.

Schon seit dem Abi interessiere ich mich fĂŒr Medien, was der Grund dafĂŒr war, dass ich (noch) Kommunikationswissenschaften studiere. Bei meinem Studium habe ich dann beispielsweise gelernt, wie Medien uns beeinflussen und wir wiederum die Medienwelt. Obwohl ich das alles super interessant fand, wollte ich jetzt doch endlich mal wissen, was in der Praxis so vor sich geht.

Was sind die HintergrĂŒnde und wie sieht es hinter den Kulissen aus? Also machte ich schon im letzten Sommer ein zweimonatiges Praktikum in einer DĂŒsseldorfer Werbeagentur. Dort konnte ich so einiges ĂŒber klassisches Marketing und PR-Arbeit lernen. Ich durfte an Meetings und Briefings teilnehmen, mir Ideen und AnsĂ€tze fĂŒr Kampagnen ĂŒberlegen, Headlines fĂŒr Poster ausdenken
 Und nun bin ich neugierig auf mehr!

Wie sieht digitales Marketing aus? Gibt es große Unterschiede zwischen traditioneller und digitaler PR? Wann benutzt man Twitter, wann Facebook? Und um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, mache ich jetzt mein Praktikum 2.0 bei SMAC! Ich bin froh, auch mal das echte Leben kennenzulernen. Getreu dem Motto: Weniger Theorie, mehr Praxis! Und was ich hier bisher gesehen hab, gefĂ€llt mir so gut, sodass ich unbedingt noch mehr sehen will. Ein GlĂŒck, dass ich noch zwei Monate Zeit habe, um so viel davon mitzunehmen, wie nur geht – und die werde ich bestimmt auch nutzen!