Pinterest ist sowohl fĂŒr Owned, Earned als auch fĂŒr Paid Media zunehmend von Interesse fĂŒr Unternehmen. Denn die Plattform ist gerade heiß begehrt und ĂŒberzeugt mit neuen Features und Updates. Hier erfahrt ihr, was es Neues gibt und wie Marketer:innen die Möglichkeiten ausschöpfen können.

Pinterest Strategie fĂŒr 2022 đŸ“±

Mit all den neuen Features, die Pinterest entwickelt, sollten Marketer:innen auch die Content Strategie anpassen. Beispielsweise lohnt es sich, Videos stĂ€rker zu integrieren, weil sie im Algorithmus gut performen und im Gegensatz zu statischem Content deutlich bessere Engagement-Raten haben. Zudem dĂŒrfen auch die Idea Pins – die storyĂ€hnlichen Formate von Pinterest – oder relevante Keywords nicht außer Acht gelassen werden. Denn schließlich wird Pinterest von vielen User:innen als Suchmaschine genutzt; SEO ist also mitentscheidend. Jetzt seid ihr neugierig? Nach dem Klick erfahrt ihr mehr.

Idea Pins in die Online-Welt teilen đŸ€

Apropos Idea Pins: Diese können ab jetzt auch auf Facebook, Instagram und Co. geteilt werden und somit fĂŒr noch mehr Reichweite sorgen. DafĂŒr werden sie heruntergeladen und mit einem Wasserzeichen gekennzeichnet. Dieses Update erleichtert vielen Creators die plattformĂŒbergreifende Content-Erstellung und ermöglicht es ihnen, verschiedene Zielgruppen zu erreichen. Hier findet ihr mehr kreativen Input zu Idea Pins.

Shopping- und Werbe-Updates auf Pinterest 🛍

Wie kriegt man Nutzer:innen dazu, mehr Geld auszugeben und das alles, ohne Pinterest ĂŒberhaupt zu verlassen? Richtig, mit neuen Shopping-Möglichkeiten. Ein neues Element der Plattform ist beispielsweise die Shop-Seite, auf der Nutzer:innen, gemĂ€ĂŸ ihrer AktivitĂ€ten und PrĂ€ferenzen, passende Produkte zum Shoppen vorgeschlagen bekommen. Aber das ist noch nicht alles: Auch neue Updates fĂŒr gesponserten Content werden aktiv. In diesem Artikel gibt’s alle wichtigen Infos aus Pinterest’s „global advertiser summit“.

Und was geht sonst noch durch Köpfe der Pinterest-Nutzer:innen? 💇

Eine haarige Angelegenheit: Haartyp-Suche und -Filter auf Pinterest.
Diversity ist das Ding der Stunde, so auch auf Pinterest. Die Content Plattform wird ab jetzt den unterschiedlichen PflegebedĂŒrfnissen verschiedener Haartypen gerecht und hat ihre Suchmaschine dahingehend verfeinert. Egal, ob lockig oder glatt rasiert, dank des neuen Features und Filters heißt‘s: love is in the hair!