Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Es ist Freitag, Zeit fĂŒr die spannendsten Links dieser Woche. Diese Woche mit der ein oder anderen coolen App, News beim Instagram-Algorithmus und einem Ausstellungs-Tipp. Begeistert blicken wir also jetzt in die schnelllebige Welt des digitalen Marketings:

1. Filter for the win

Face-Swaps (Gesichtertausch) und viele andere witzige Filter sind die beliebtesten Tools der Trend-App Snapchat. Das hat auch Mark Zuckerberg erkannt und kurzerhand die App Masquerade (auch als MSQRD bekannt) erworben. Schon bald wird es die lustigen Face-Swaps & weitere Spaß-Filter also auch auf Facebook geben.

2. E‑Commerce Einblicke

Diese interessante Infografik zum Thema „E‑Commerce Consumer Psychology” gibt 65 Einblicke in die Verbraucher-Psychologie. Aus ihr geht hervor, wie man seinen Online-Abverkauf optimieren kann. Beispielsweise durch ein Live-Chat-Angebot, ĂŒber verschiedene Zahlungsoptionen oder den richtigen Einsatz von Kundenfeedbacks.

3. Instagram-Neuerung

Die beliebte Foto-App will kĂŒnftig Bilder per Algorithmus nach Wichtigkeit sortieren und nicht mehr, wie bis dato, in chronologischer Reihenfolge anzeigen. Ähnlich wie bei Facebook und Twitter wird die Selektion auf Basis verschiedenster Faktoren geschehen. So spielt hier beispielsweise die Beziehung zum Nutzer, der Veröffentlichungszeitpunkt und die Wahrscheinlichkeit, dass der Inhalt interessiert, eine wesentliche Rolle.

4. Aufgabenverwaltung mal anders

Diese Woche sind wir auf die „To Round”-App gestoßen, die eine ungewöhnliche Alternative zur gĂ€ngigen To-do-Liste ist. Statt in einer Liste werden anstehende Tasks hier als bunte Kreise dargestellt. Anhand der KreisgrĂ¶ĂŸe lĂ€sst sich die PrioritĂ€t leicht erkennen und anhand der Farbe das zugehörige Projekt. Mal eine andere Art, sich einen Überblick ĂŒber anstehende Tasks zu verschaffen.

5. Ausstellungs-Tipp

Allen, die vom 18. MĂ€rz bis 20. MĂ€rz in ZĂŒrich sind (oder drĂŒber nachdenken, noch sehr spontan hinzufahren) können wir die Ausstellung „Grafik 16” ans Herz legen. Das Themenspektrum reicht von Design ĂŒber Street Art bis hin zu neuen Medien und Games. Sehr schade, dass wir nicht selbst flott vorbeischauen können!

In diesem Sinne: Schönes Wochenende und stay tuned – in der kommenden Woche wird es bestimmt genauso abwechslungsreich weitergehen.