Home-Office, Remote Work, Arbeit 4.0 – wie auch immer man es nennen möchte, es ist fĂŒr viele die neue RealitĂ€t. Sowohl Unternehmen, als auch Mitarbeiter:innen, mĂŒssen einen besseren Umgang mit der Arbeit von zu Hause aus lernen, um die ProduktivitĂ€t und das Wohlbefinden nachhaltig zu steigern. Denn: Eine bessere Struktur bedeutet bekanntlich auch mehr Effizienz. Und das ist fĂŒr alle Beteiligten von Vorteil. Welche Tipps die Arbeit in den eigenen vier WĂ€nden erleichtert, erfahrt ihr hier. 

Jetzt wird's professionell – fĂŒr Arbeitgeber:innen ✅

Remote Work wird uns auch in Zukunft noch erhalten bleiben und sogar weiter ausgebaut werden – wie lassen sich digitale Arbeitsprozesse also optimieren? Kommunikation und Effizienz können im Home-Office leiden, weshalb eine feste Struktur nicht fehlen darf. Besonders wichtig: passende Tools sowie Vorgaben, die dem Team eine klare Orientierung geben. Hier findet ihr viele Fragen, die sich Arbeitgeber:innen stellen können. Zu Videokonferenzen, Workflows und Ablageorten gibt es nĂ€mlich deutlich mehr festzulegen, als das Wo und Wann. So lĂ€sst sich neue Motivation aufbringen und das volle Potenzial der Arbeit 4.0 ausschöpfen. 

Jetzt wird's ernst – fĂŒr Arbeitnehmer:innen 💯

Wer sich im Zuge der Umstellung nicht nur auf seine Arbeitgeber:innen verlassen möchte, nimmt seine Strukturierung eben selbst in die Hand. Womit ihr anfangen könnt? Mit eindeutigen und verbindlichen Regeln, die unter allen UmstÀnden eingehalten werden sollten. Am wichtigsten ist die Trennung von Arbeits- und Freizeit, auch wenn das manchmal schwierig erscheint. So lÀsst sich dann eine gute Work-Life-Balance von zuhause aus garantieren. Ein erster Schritt ist es, den Pyjama nach dem Aufstehen abzulegen und das Gehirn auf Arbeit einzustellen. Aber das ist noch lange nicht alles.

Gummibaum statt Palmen, Himalayasalz statt Sandstrand đŸȘŽ

Eins darf bei dem Fokus auf Selbstdisziplin nicht vernachlĂ€ssigt werden: die Umgebung. Denn wer sich wohl fĂŒhlt, arbeitet auch effizienter. Sollten wir deshalb alle gemĂŒtlich unter Palmen arbeiten? Schön wĂ€r‘s, aber es reicht bereits, wenn das Arbeitszimmer ein paar kleine Upgrades erhĂ€lt. Von der Beleuchtung ĂŒber die Schreibtisch-Organisation bis hin zur Luftfeuchtigkeit ist einiges zu beachten. Und seien wir mal ehrlich: Nachdem wir seit Monaten die gleichen vier WĂ€nde anstarren, wĂŒrde ein wenig VerĂ€nderung doch sicherlich guttun, oder? Wer noch nicht bereit ist, die WĂ€nde neu zu streichen, kann erstmal klein anfangen – vielleicht mit einem Gummibaum. 

Nike zeigt weiter Haltung đŸ’ȘđŸœ

Die eigens gelaunchte Purpose-Webseite des Sportartikel-Herstellers legt den Fokus auf mehr Transparenz und eine große Portion Anschaulichkeit. Hier gibt es nicht nur Informationen zur gesellschaftlichen Positionierung der Brand, sondern auch zu Zielen und Werten – was die Company schon erreicht hat und was noch auf der To-do-Liste steht. Mehr Engagement fĂŒr gesellschaftliche Themen ist nach dem letzten Jahr wichtiger denn je und sie konsequent zu kommunizieren ebenfalls. We love it!