Dieser Artikel ist schon ├╝ber 2 Jahre alt. Unter Umst├Ąnden kann das, wor├╝ber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! ­čśë 


Bei unserem heutigen B├╝roputz haben wir wieder einmal festgestellt, dass unsere Zimmerpflanzen ein wenig vernachl├Ąssigt wurden. G├Ąbe es doch nur einen Weg, die eigenen Gew├Ąchse und ihre Bed├╝rfnisse zu verstehen. K├Ânnten sie sich ihren Besitzern blo├č mitteilen, dann w├╝rden tagt├Ąglich vermutlich weitaus weniger Pfl├Ąnzchen entschlummern.

Gott sei Dank machen moderne Technik & soziale Medien nicht nur das Leben der Menschen einfacher, sondern n├╝tzen auch anderen Lebewesen.

Und so k├Ânnen alle ohne gr├╝nen Daumen aufatmen: Mit Hilfe des Botanicalls Kit Sparkfun k├Ânnen Zimmerpflanzen einen Tweet hinausschicken, sobald sie durstig sind. Dar├╝ber hinaus bedankt sich das gute Pfl├Ąnzchen auch, sobald man es versorgt hat ÔÇô die Nachrichten lassen sich sogar individuell anpassen. Wenn man seine laubigen Freunde wirklich lieb hat, lohnt sich der Preis von 99.95$ allemal.

Wie genau die Konstruktion funktioniert, k├Ânnt ihr euch hier in bewegten Bildern anschauen. Da es uns ├╝ber 1.000$ kosten w├╝rde, allen B├╝ropflanzen den Twitter-Hilferuf zu erm├Âglichen, versuchen wir dann vorerst doch lieber selbst daran zu denken. Bisher haben hier auch noch alle Laubgesch├Âpfe ohne Twitteraccount ├╝berlebt.