Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Einmal im Monat machen wir einen Betriebsausflug. Wohin? Ins Aoxomoxoa natĂŒrlich, zur 120 Minuten Party. Wir machen da keine Kompromisse.

Als wir das letzte Mal, sprich im Mai, wieder alle versammelt ĂŒber die TanzflĂ€che gefegt sind, ist uns die musikalische Untermalung an einer Stelle besonders aufgefallen:

„I, I follow, I follow you. Deep sea baby, I follow you
”

Zugegeben, ganz neu ist der Song nicht. Bereits vor einem Jahr erschien „I Follow Rivers” von Lykke Li in Deutschland und wurde im Radio rauf und runtergespielt. Aber zurĂŒck zur 120 Minuten Party: WĂ€hrend wir unsere Arme und Beine mit typischen Bewegungen im Takt der Musik hin und her bewegten, wurde einmal mehr deutlich, dass wir eigentlich nie so ganz Feierabend machen. Uns fiel auf, dass das Lied der jungen Schwedin ganz hervorragend mit einem Medium harmoniert, mit dem wir uns tagtĂ€glich beschĂ€ftigen: Dem Microblogging-Dienst Twitter.

Lange Rede, kurzer Sinn: Hiermit erklĂ€ren wir I Follow Rivers zum offiziellen Twitter-Song von Social Media Aachen.

P.S.: Follow us on Twitter.