Audio ist DAS Medium des Jahres und bei den rasanten Entwicklungen in dem Bereich ist kein Ende in Sicht. Während bspw. Apple die Podcast-App renoviert und Reddit an einem Talk-Feature arbeitet, geht Facebook bei den Audio-Features „All-in“. Hier widmet man sich dem Thema direkt an mehreren Fronten. Doch auch bei TikTok und Instagram gibt spannende Entwicklungen und YouTube gewährt seltene Einblicke in den Algorithmus.

Facebook und die neue Audio-Strategie. 🎶

Schon lange brodelte die Gerüchteküche um Facebooks mögliche Audio-Offensive und jetzt ist die Katze aus dem Sack: der Social-Network-Riese integriert Audio-Funktionen an mehreren Stellen und schafft dazu noch Podcast-Synergien mit Spotify. Man kann nun Sprache aufnehmen, verbessern und sogenannte Soundbites in den Feed hochladen, Live Audio Rooms (Hallo Clubhouse!) in Facebook und Messenger erstellen und noch einiges mehr. Einziger Wermutstropfen: Noch ist nicht klar, wann was genau ausgerollt wird. Eine Zusammenfassung gibt es hier zu lesen, hier ist auch Facebooks Blogeintrag dazu.

Wie funktionieren YouTubes Vorschlags-Algorithmen? 🤖

Es passiert nicht oft, dass sich Google zur Vorgehensweise seiner Algorithmen auslässt bzw. wie Empfehlungen zustande kommen. Im hauseigenen Creator Insider Channel gibt jetzt allerdings Produkt-Managerin Rachel Alves tiefe Einblicke in den Maschinenraum von YouTubes Empfehlungssystem. Nicht überraschend: Es sind nicht nur einige wenige Metriken maßgeblich, sondern ein ganzes Bündel an Werten und Bemessungsgrundlagen. Alles natürlich mit dem Ziel, dem Nutzer möglichst relevanten Content auszuspielen und die Verweildauer zu erhöhen. Wer also seine Content Strategie mit Infos aus erster Hand unterfüttern möchte, findet in dem Video sehr anschauliche Erklärungen.

TikTok meets Business 📲

Die Short Clips App richtet sich immer mehr Richtung Marken aus und launcht nun den Business Creative Hub. Hier können sich Marketer nicht nur gerade angesagte Business- und User-Accounts anzeigen lassen und ebenso ein Top-Ranking einsehen, sondern auch das Tool als Inspirationsquelle für den eigenen Content nutzen. Denn bekanntlich ist nichts ärgerlicher als Kampagnen, die an der Zielgruppe vorbeigehen.

Instagram: Kommen jetzt Story-Links fĂĽr alle? đź’Ž

Wie einige Nutzer bemerkt haben, testet Instagram wohl einen Link-Sticker. Da bekanntlich sonst Swipe-Up-Links nur ab 10.000 Follower verfügbar sind, ist die Aufregung natürlich groß. Wie immer bei Tests bleibt aber nur eins… leider abwarten.