Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Viele besitzen zwar ein Facebook-Profil, trauen dem Netzwerk aber nur bedingt. Wer seine PrivatsphĂ€re durch die neue automatische Facebook-Gesichtserkennung bedroht sieht, der hat zum einen die Möglichkeit, die Gesichtserkennung zu deaktivieren, was viele auch schon getan haben. Zum anderen, und darĂŒber hinausgehend, ist es möglich, bereits gespeicherte Daten zur automatischen Gesichtserkennung bzw. Tags von veröffentlichten Fotos löschen zu lassen. Eine Anleitung dazu haben wir bei t3n gefunden.