Dieser Artikel ist schon ├╝ber 2 Jahre alt. Unter Umst├Ąnden kann das, wor├╝ber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! ­čśë 


H5 und das Royal Theaters sind zwei Kinos in Heerlen, die seit Jahren miteinander konkurrieren und vor kurzem ihren Rivalit├Ątskampf beendet haben. Royal Theaters hat H5 erfolgreich ├╝bernommen und ist jetzt das einzige Multiplex-Kino in der Stadt. Ereignisvolle Zeiten also und daher auch einen Blick ├╝ber die Grenze wert.

Royal Theaters ist ein sch├Ânes, gro├čes Kino mit mehreren S├Ąlen ÔÇô ausgestattet mit digitalen 3D-Projektoren. Jede Woche werden die neusten Blockbuster aus Hollywood & Co. gezeigt. Dar├╝ber hinaus werden regelm├Ą├čig Events organisiert, wie zum Beispiel die vor Ort allseits bekannte Ladies- und MenÔÇśs Night. Beim Programm- und Eventmanagement macht das Royal Theaters einen wirklich guten Job, aber wie sieht es mit dem virtuellen Marketing aus?

Auf zur offiziellen Homepage des Kinos: Uns erwartet ein ziemlich dunkles Design, so wie es im Kino sein soll. Schon auf der Hauptseite werden viele Informationen vermittelt, der Pluspunkt daran: Es werden visuelle Akzente gesetzt. Der Header pr├Ąsentiert das anstehende Programm. Alle Kinofilme werden gelistet und mit Foto, Text & Trailer angeteasert. Auch der Wochen-Kalender mit den Anfangszeiten der aktuellen Kinofilme ist sinnvoll f├╝r den Besucher der Webseite.

Auf Twitter hat sich das Kino auch einen Account zulegt, der ├╝ber die Homepage zu erreichen ist. ├ťber die Qualit├Ąt der Tweets kann man sicherlich diskutieren. Denn in der Regel wird lediglich ├╝ber Angebote und neue Filme getwittert. Hier k├Ânnte noch etwas mehr gemacht werden. Um die Tweets interessanter zu gestalten, w├Ąre der Einsatz von Hashtags & Mentions sinnvoll. Auch die Fanpage hat Potenzial. So k├Ânnte auf Facebook bspw. die CI umgesetzt und die auf der Webseite geschaffene Kino-Atmosph├Ąre vermittelt werden. Ebenso gibt es in Sachen Content & Community Management noch etwas Spielraum, was die Interaktion und die Regelm├Ą├čigkeit der Posts anbelangt.

Insgesamt also ein durchwachsenes Bild: Es gibt zwar noch viel Potenzial f├╝r das Social Media Marketing, doch die ersten wichtigen Schritte sind schon gemacht.

Afgelopen tijd was het spannend voor de bioscoop Royal Theaters. De overname van H5 theaters is vrij snel gegaan en al snel was de H5 omgetoverd in de stijl van de Royal om het samen gaan van de twee bioscopen goed  over te brengen bij de bezoekers. De website van de Royal heeft een sfeervol donker design zoals het hoort bij een bioscoopbezoek. Het is wel een hele drukke website om te zien maar het is op geen enkel opzicht storend. Alle informatie staat gelijk op de hoofdpagina:  het filmprogramma, de verwachte films en de filmtijden, erg goed vinden wij! Momenteel is het wat rustig op het gebied van Social Media maar in het huidige beleid zit zeker nog veel potentie voor in de toekomst.