Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Immer mehr Deutsche sind online! Das ist das Ergebnis der „ARD/ZDF Onlinestudie 2012”. Mittlerweile sind ĂŒber 3⁄4 der BundesbĂŒrger (53,4 Mio.) im World Wide Web unterwegs, Tendenz steigend. Verglichen mit dem Jahr 2000 haben sich die Werte bis heute verdreifacht. Bemerkenswert ist: der grĂ¶ĂŸte Anstieg ist bei den 50 bis 59-jĂ€hrigen zu verzeichnen, von denen mittlerweile 76,8% regelmĂ€ĂŸg online sind.

Außerdem sind Smartphones & Tablets in der Gunst der User deutlich gestiegen. Seit 2009 ist der Anteil der mobilen Internetnutzung von 11% auf 23% geklettert, wobei das Surfen am PC oder Laptop nicht dadurch ersetzt, sondern sinnvoll ergĂ€nzt wird. Unter-30-jĂ€hrige bevorzugen Smartphones & sind damit meist in sozialen Netzwerken aktiv. Tablets hingegen werden eher von 30- bis 49-jĂ€hrigen verwendet, zum Surfen auf Websites & zur Kommunikation via E‑Mail.