Dieser Artikel ist schon ├╝ber 2 Jahre alt. Unter Umst├Ąnden kann das, wor├╝ber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! ­čśë 


Communication & Guidelines: So der Titel des n├Ąchsten Marketing Talks am 19. M├Ąrz auf dem Rebecca referieren wird. Organisiert vom BVMW treffen sich auf dieser Veranstaltung Aachens Marketer, um Themen und Trends in diesem Bereich vorzustellen und dar├╝ber zu diskutieren ÔÇô Kommunikationsrichtlinien f├╝r Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten da sicherlich einen spannenden Ankn├╝pfungspunkt. Denn Guidelines sind nicht nur aufgrund der zunehmenden Online-Kommunikation immer mehr von Bedeutung, sondern umschlie├čen auch Bereiche der Offline-Kommunikation. Schlichtweg ├╝berall dort, wo im Unternehmenskontext kommuniziert wird und was auf die Markenwahrnehmung einzahlt.

Guidelines sind also erforderlich, um die Reputation eines Unternehmens wirksam und gezielt zu steuern und nicht unkoordiniert passieren zu lassen. Dabei geht es nicht darum, den Mitarbeitern ein weiteres Schriftst├╝ck mit Anweisungen und Vorschriften vor die Nase zu legen, sondern darum Handlungssicherheit zu schaffen. Und dies nicht nur f├╝r die eigenen Mitarbeiter, sondern beispielsweise auch f├╝r die Kommunikations- und Marketingabteilung ebenso wie die Unternehmensf├╝hrung. Wenn man also Mitarbeiter f├╝r sich gewinnen will, die als Markenbotschafter auftreten und dies auch noch gerne tun, dann f├Ąllt schnell auf: Bei Guidelines spielt vor allem der richtige Ton die Musik. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Au├čenkommunikation einheitlich und somit reputationsf├Ârderlich und nicht ÔÇĹhinderlich ist.

In ihrem Vortrag wird Rebecca u.a. anhand von Best Practices aus diesem Bereich ein paar n├╝tzliche Tipps geben. Von der Analyse des Soll-Zustandes bis hin zur Implementierung im eigenen Unternehmen: So gibt es anschlie├čend bestimmt genug Gespr├Ąchsstoff f├╝r weitere Diskussionen. Denn neben der Implementierung der Guidelines steht auch die inhaltliche Ausrichtung im Fokus des Vortrags: Welche Themen eignen sich f├╝r Guidelines? Sollte man Mitarbeiter hierin auf Ziele und strategische Gr├╝nde beispielsweise einer Facebook-Seite hinweisen oder reichen Verhaltensregeln im Umgang mit  sozialen Medien im dienstlichen Gebrauch aus? Was tun bei der Verbreitung von unternehmenssch├Ądlichen ├äu├čerungen durch einen Mitarbeiter und dem Prinzip der Eigenverantwortung? Kann man sich hier auf Guidelines st├╝tzen?

Fragen, Fragen, Fragen, die beim n├Ąchsten Marketing Talk diskutiert werden k├Ânnen und sollten. Wer also Lust auf Marketing Input hat, der kommt einfach von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr bei der NetAachen GmbH, Gr├╝ner Weg 100, 52070 Aachen, vorbei. Eine kurze Anmeldung gen├╝gt.