Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


NĂ€chste Woche Dienstag ist der 16. April. Und was ist am 16. April? Ganz genau: Der Foursquare Day 2013. Die Planung fĂŒr das Event laufen auf Hochtouren und deswegen dreht sich bei uns gerade mehr oder weniger alles um den beliebten Location-based Service. Vor kurzem hat Foursquare nun ein neues Update fĂŒr die mobile App herausgebracht, das gut veranschaulicht, in welche Richtung sich der Dienst in Zukunft entwickeln möchte.

Wer Version 6.0 bereits installiert hat, wird gemerkt haben, dass sich die NutzeroberflĂ€che stark verĂ€ndert hat. Auf dem Startbildschirm ist nicht mehr die Rangliste mit den eigenen Freunden zu sehen, sondern eine Karte, auf der angezeigt wird, wo diese zuletzt eingecheckt haben. Auch die Tabs in der unteren Leiste sind nun an einer anderen Stelle. DafĂŒr hat man auf der Startseite nun direkten Zugriff auf die Suchfunktion, die frĂŒher ein wenig versteckt war. Zudem erhĂ€lt man hier sofort Empfehlungen ĂŒber Restaurants, CafĂ©s und andere interessante Orte in der nĂ€heren Umgebung. Aber keine Sorge, der Check-In Button ist weiterhin gut zu finden, er ist nur nach unten links gewandert.

Fazit: Foursquare setzt PrioritĂ€ten. Mehrwert heißt das Stichwort. Das neue Update legt den Schwerpunkt vor allem auf die lokalen Empfehlungen. Mayorships und das Sammeln von neuen Badges rĂŒcken dabei ein wenig in den Hintergrund. Weniger Spiel, dafĂŒr mehr Empfehlungsmarketing – das ist das neue Foursquare. Wir sind gespannt, was sich bei unserem Lieblings-Check-In-Dienst weiterhin alles tut.