Zwischen Azubi-Marketing, Remote Work Einsamkeit & der Methode Belvederesi. Welcome Back im REBELKO KREATIV STUDIO und herzlich willkommen zu einer etwas längeren Folge Numero Quattro. Diese Folge pendelt zwischen eventueller Einsamkeit im Team durch Remote Work, dem großen Thema Azubi-Marketing und wirklich relevanter Online-Werbung. Dazu gibt es noch ganz viele Tech-, Tool- und Design-Tipps von Stephan. Und als Bonus von Rebecca: die Belvederesi-Methode.

Rebecca und Stephan beantworten in dieser Episode die sehr gewichtige und für uns als Remote First Agentur tagtäglich wichtige Hörerfrage ausführlich und gehen dem Thema „Ist es nicht einsam, online im Team zu arbeiten?” nach. Ihr Credo: New Work muss individuell gestaltet sein – und bitte weg mit der Dauermeeting-Kultur! Stattdessen mehr Aufgabenorientierung und offene Kommunikation. Das ebnet u.a. den Weg für Team-Spirit und fördert auch den Zusammenhalt.

Danach widmen sie sich dem großen Feld: Azubi-Marketing. Sie erklären Hintergründe und thematisieren den Brand Fit. Auch geben sie wertvolle Dos and Don’ts weiter, inklusive Tipps zur Konzeption von Azubi-Kampagnen und zur Content Produktion. In dem Zusammenhang stellen sie sich die Frage, ob es immer gleich Instagram & TikTok sein muss – und was eigentlich mit YouTube & Twitch ist. Denn je nach Zielgruppe können auch diese Medien total sinnvoll sein. Hört rein, es lohnt sich.

Und wer jetzt denkt: Wow, das hört sich nach jeder Menge Gesprächsstoff an, darf sich sogar auf noch mehr Inhalt freuen. Denn last but not least kommen hier unsere Tech-Upgrades und ein super Tool-Tipp für alle Farb-Fans. Here we go!

Neue Upgrades im Kreativ Studio

Stephans Tool Tipp der Woche

dopely colors

Die neuste Entdeckung des Creative Managing Directors ist dopely colors als One Stop Shop für alles mit Farben. Hier gibt’s Generatoren für Farb-Paletten und Verläufe, Farbkonverter selbst für exotische Farbräume wie NCol, Farbabstufungen, Kontrast Checker, Farb-Paletten aus Bildern und und und… Daher unbedingt als Bookmark speichern, da braucht man garantiert immer etwas von, nicht nur als Designer. 🙂

Zu dopely colors

Und jetzt: Viel Spaß beim Hören! Bei Fragen, Anregungen, etc. hat, schreibt uns gerne an.