Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Bereits das ein oder andere Mal haben wir ĂŒber die Möglichkeiten modernen Stadtmarketings gebloggt und zuletzt die Rolle von Newsrooms in diesem Zusammenhang diskutiert. Heute begutachten wir den Auftritt unserer ehemaligen Bundeshauptstadt im Netz.

Die Stadt Bonn hat eine schöne, ganzheitliche Marketingstrategie im Social Web umgesetzt. Angefangen bei einer ĂŒbersichtlichen Website, ĂŒber Facebook-FanpageTwitter-Kanal bis hin zu bewegten und unbewegten Bildern bei YouTube und Flickr – es wird einiges geboten! Neben den aktuellen Stadtnachrichten sind die Social Plugins auf der Homepage gut positioniert und fallen gleich auf.

Das Motto „Freude. Joy. Joie. Bonn.” spiegelt sich in entsprechend buntem Design wider und wurde konsequent auf Facebook & Twitter ĂŒbertragen. Die Facebook-Seite bietet eine interessante Beschreibung der Stadt, liefert spannende Einblicke ins stĂ€dtische Geschehen und wartet mit selbsterstellten Reitern wie z.B. WillkommenNetiquette auf. Zudem finden wir es gerade bei öffentlichen TrĂ€gern sinnvoll, dass auch auf die Menschen hinter den Kulissen verwiesen wird. So findet man auf der Teamseite die Ansprechpartnerinnen der Online-Redaktion sowie nĂŒtzliche Telefonnummern und die stĂ€dtischen Öffnungszeiten.

Obwohl die Facebook-Seite mit rund 300 Fans noch ausbaufĂ€hig ist, finden wir den Social Media Auftritt der Stadt Bonn insgesamt sehr gelungen. Ein runde Sache!