Dieser Artikel ist schon ├╝ber 2 Jahre alt. Unter Umst├Ąnden kann das, wor├╝ber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! ­čśë 


In letzter Zeit haben wir uns verst├Ąrkt mit dem Thema Crowdfunding auseinander gesetzt. Erst k├╝rzlich haben wir hier im Blog das Kulturprojekt Ein Blick Iran vorgestellt. Bei unserer Recherche sind wir noch auf eine andere Kampagne aus dem Jahr 2011 gesto├čen, die wir so gut finden, dass wir sie Euch heute n├Ąher bringen m├Âchten.

Kein Bock auf Nazis ist, wie der Name schon sagt, ein Projekt gegen Rechts. Eine kostenlose Sch├╝lerzeitung soll junge Menschen ├╝ber Rassismus, Entwicklungen in der Szene und Neonazis aufkl├Ąren und gleichzeitig zum Aktivismus motivieren. Die Kampagne wurde bereits 2006 ehrenamtlich gegr├╝ndet und wird seit dem von vielen bekannten K├╝nstlern wie den Toten Hosen, den ├ärzten, Beatsteaks oder Fettes Brot unterst├╝tzt.

Mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne auf Startnext sollten die Druckkosten der Zeitung finanziert werden. Um 500.000 Zeitungen an den Schule verteilen zu k├Ânnen, wurden 7.500ÔéČ ben├Âtigt. Das Projekt hatte gro├čen Erfolg. Letztlich konnten sogar 7.647ÔéČ  gesammelt werden, wodurch die Auflage entsprechend erh├Âht wurde. Als Gegenleistung erhielten die Spender auch hier wieder kleine Dankesch├Âns.

Eine wirklich tolle Kampagne finden wir! Es lohnt sich auch mal auf der Facebook-Seite vorbeizuschauen.