Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Diese Woche haben wir in einem Interview bei lead​-digital​.de von der kreativen Crossmedia Kampagne des italienischen Unternehmens Bertolli gelesen. Das Besondere: Bei der crossmedialen Aktion war, neben Social Media und verschiedenen Offline-KanĂ€len, auch der Genuss italienischen Essens eingebunden!

Eine Ă€hnliche Crossmedia Kampagne hatte Bertolli bereits mit großem Erfolg in Italien durchgefĂŒhrt und so startete die Trattoria-Tour 2012 erstmals auch in Deutschland. Es ging darum, die Trattorien ausfindig zu machen, in denen es einfach am besten schmeckt. Getourt wurde daher durch viele verschiedene StĂ€dte, wie z. B. Köln, Dresden, Frankfurt & MĂŒnchen.

Um die Tour bekannt zu machen und das Interesse aller Freunde italienischen Essens zu wecken, wurde die Aktion zunĂ€chst im Netz und in den klassischen Print- und Hörfunkmedien vermarktet. Im Social Web lag der Schwerpunkt vor allem auf Facebook, Qype, & der Kampagnen-Website. Vorrangiges Ziel war es, die Fans aktiv in die Tour mit einzubeziehen. In einem ersten Schritt konnten diese via Qype oder Online-Formular ihre Lieblingstrattoria fĂŒr die Tour vorschlagen. Als die Locations feststanden, ging es ans „Testessen”. Dazu wurden von Bertolli Blogger und regionale Journalisten eingeladen, sowie User, die sich vorher auf der Facebook-Seite dafĂŒr beworben hatten. Im letzten Schritt folgte das Voting, ebenfalls auf Facebook, bei dem man „seine” Trattoria per Klick unterstĂŒtzen konnte.

Im Laufe der Tour entwickelten sich Facebook & das eigene Blog zu den zentralen Kommunikationsplattformen. Von dort aus konnten die Fans die komplette Tour anhand von Fotostrecken & Erfahrungsberichten mitverfolgen. Gleichzeitig konnten hier auch die Inhaber der Trattorien selbst aktiv werden und ihre eigenen Netzwerke mobilisieren. Weiterhin beinhaltete die Crossmedia  Kampagne eine Kooperation mit einer Food-Bloggerin, die als unabhĂ€ngige Chronistin die Tour begleitete und in ihrem Blog darĂŒber berichtete. Eine tolle Idee, die fĂŒr noch mehr AuthentizitĂ€t sorgte.

Die Trattoria-Kampagne war fĂŒr die Marke Bertolli definitiv ein voller Erfolg. In den Netzwerken & der BlogosphĂ€re wurde sich ausgetauscht und sehr positiv ĂŒber die Tour gesprochen. Aber auch die Zahlen belegen die gute Bilanz: so konnte Bertolli im Aktionszeitraum bspw. 3.983 Facebook-Fans generieren und erzielte mit den Postings eine Gesamtreichweite von 237.325 Einzelpersonen.

Bei der nÀchsten Tour sind wir definitiv dabei.