Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Hi zusammen! Ich bin Charly und habe letzten Montag mit meinem Praktikum bei Social Media Aachen angefangen. Ich studiere Kommunikationsdesign an der FH Aachen und das Praktikum ist Teil meines Studiums. Es handelt sich zwar um ein Pflicht-Praktikum, aber ich freue mich natĂŒrlich riesig, den Agenturalltag kennenzulernen, neue Erfahrungen zu sammeln und im Team zu arbeiten.

Nach der freundlichen BegrĂŒĂŸung sowohl beim VorstellungsgesprĂ€ch als auch am ersten Praktikumstag bin ich nun gespannt auf eine lehrreiche, interessante und ereignisreiche Zeit.

Am ersten Tag wurden Nikola (ebenfalls neu im Team) und mir alle wichtigen Funktionen sozialer Netzwerke erklĂ€rt. Obwohl ich in einigen selbst aktiv bin, war mir vieles neu. Besonders, da es darum geht, ein Unternehmen professionell zu prĂ€sentieren. Nach einer knackigen KurzeinfĂŒhrung in WordPress machte uns Norbert dann dienstags mit agenturinternen Strukturen, wie Server oder Wiki, vertraut.

Auf Grund meines Studiengangs möchte ich natĂŒrlich hauptsĂ€chlich grafische Erfahrungen sammeln. Jedoch freue ich mich, dass ich auch in den Bereich des Social Media Managements und der Eventkommunikation hineinschauen darf. Ich denke, dass ich hier viele neue Dinge kennenlernen werde und Wissen erlange, das mir wahrscheinlich auch in meinem spĂ€teren Beruf von Nutzen sein wird.

Am Mittwoch ging es direkt aufregend weiter. Nachdem Rebecca und Stephan wieder aus Berlin eingeflogen waren, fĂŒhrten wir ein Produkt-Fotoshooting fĂŒr einen Kunden durch. Da Fotografie meine Leidenschaft ist und mich auch im Studium beschĂ€ftigt, hatte ich hier besonders viel Spaß. Die Zusammenarbeit im Team war eine tolle Erfahrung. Wir konnten viele kreative Ideen umsetzten und alle waren mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Am Donnerstag hatten wir dann mit einer kleinen Herausforderung zu kĂ€mpfen: Das Internet war ausgefallen – oh Schreck! Das ist natĂŒrlich gerade in einer Social Media Agentur ein echtes Problem, aber wir konnten uns gut arrangieren. Immerhin kann man auch mit Stift und Papier produktiv arbeiten. đŸ˜‰

Freitagnachmittag funktionierte dann zum GlĂŒck wieder alles. Das war auch gut und nötig, denn der Vorverkauf fĂŒr den Social Media Day startete. FĂŒr mich was es wirklich interessant mitzuerleben, wie so ein Ticketverkauf ablĂ€uft und wie sehr sich das Team darĂŒber freute, als schon nach kurzer Zeit die ersten Reservierungen reinkamen. Ein gutes GefĂŒhl!

Nach der ersten Woche bin ich jetzt gespannt auf die weiteren Aufgaben. Ich freue mich, ein Teil von Social Media Aachen zu sein und auf viel Action in den nÀchsten Wochen.