Manchmal sagt ein Bild mehr als 1.000 Worte. Aber warum eigentlich? Visuals rufen Emotionen und Assoziationen in uns hervor. Für Unternehmen bedeutet das: Visuelle Elemente zahlen stark auf das Markenbild ein und unterstützen die Positionierung. Viel Spaß mit den Design-Trends 2021 – von gestalterischer Bildsprache in den sozialen Medien bis zum Webdesign.

🔗 Data meets creativity

Zahlen und Fakten als Inspiration für kreatives Design — warum nicht? Bessere Daten können Unternehmen dabei helfen, ihre Zielgruppe genauer zu verstehen und bewusste oder unbewusste Präferenzen zu identifizieren. Darauf zugeschnittene Visuals versprechen wiederum mehr Erfolg, weshalb rationale Kennzahlen im emotionalen Kreativprozess durchaus einen wichtigen Beitrag leisten können. Aber wie genau?

🎨 Wie sieht das Jahr 2021 aus?

Was die Zukunft und die Vergangenheit gemeinsam haben? Beides beeinflusst unsere visuelle Wahrnehmung sowie Vorlieben. Für Unternehmen ist es dabei wichtig, ihr Design auf die wechselnden Bedürfnisse der Zielgruppe abzustimmen. Und wie sehen diese für das kommende Jahr aus? Shutterstock hat für die Kreativ-Trends 2021 eine umfassende Prognose aufgestellt. Mit dabei: authentische Porträts, Line-Art und gewaltige Naturereignisse.

🥇 Der erste Eindruck zählt

Ob Usern eine Webseite gefällt oder nicht, entscheiden sie in nur einem Wimpernschlag. Nein wirklich – es dauert nicht mal eine ganze Sekunde. Dabei kommt es besonders auf das Design an. Wie lassen sich Gestaltungselemente also einsetzen, um Kunden zu überzeugen? Hier gibt es die Antwort.

Und sonst?

🍟 Das neue McDesign

Erst war der Mitbewerber Burger King dran, jetzt folgt also auch McDonalds... Bunt, simpel, graphisch – so beschreibt das neue Design des Fast Food Riesen jedes Gericht mit einem minimalistischen Look. Man weiß also gleich, was man bekommt. Zudem soll die neue Verpackungsgestaltung vor allem Freude und Leichtigkeit vermitteln. Und davon brauchen wir nach dem letzten Jahr alle eine Extraportion. In diesem Sinne: Bon Appetit! 🍔