Dieser Artikel ist schon √ľber 2 Jahre alt. Unter Umst√§nden kann das, wor¬≠√ľber wir geschrie¬≠ben haben durch¬≠aus ver¬≠al¬≠tet sein! ūüėČ 


Nachdem wir bereits √ľber die Vorteile von Content Marketing berich¬≠tet haben, wol¬≠len wir uns heu¬≠te mit der rich¬≠ti¬≠gen Nutzung besch√§f¬≠ti¬≠gen. Denn: So effi¬≠zi¬≠ent und beliebt die¬≠se Marketingstrategie auch ist ‚Äď man kann sehr schnell eini¬≠ges falsch machen. Um typi¬≠sche Fehler im Content Marketing zu ver¬≠mei¬≠den, braucht man nur ein paar wich¬≠ti¬≠ge Aspekte zu beachten.

Die Faustregel im Umgang mit Content Marketing lau¬≠tet: Klarheit ‚Äď sowohl √ľber die Zielsetzung der eige¬≠nen Marke, Dienstleistung oder des Produkts, als auch √ľber die Zweckbestimmung des geteil¬≠ten Content. Letzteres ben√∂¬≠tigt immer eine klar defi¬≠nier¬≠te Absicht. Besonders Jungunternehmer sind sich oft im Unklaren dar¬≠√ľber, wel¬≠che Ziele sie durch wel¬≠che Mittel errei¬≠chen wollen.

Ziele: Die soll¬≠te man sich im Content Marketing set¬≠zen ‚Äď klar, erreich¬≠bar und mess¬≠bar m√ľs¬≠sen sie sein. Allen vor¬≠an gilt es nat√ľr¬≠lich, Content Marketing effi¬≠zi¬≠ent zu betrei¬≠ben. Eine bestimm¬≠te Anzahl an Kommentaren, Shares und Likes zu erhal¬≠ten, ist hier bei¬≠spiels¬≠wei¬≠se ein mess¬≠ba¬≠res Ziel. Die eige¬≠nen Ziele ste¬≠hen jedoch nicht im Vordergrund, son¬≠dern der Leser bzw. der Verbraucher und sei¬≠ne Bed√ľrfnisse. Kurz: Content Marketing soll nicht als Marketing emp¬≠fun¬≠den wer¬≠den und statt¬≠des¬≠sen als ziel¬≠ge¬≠rich¬≠te¬≠te Kommunikation durch Inhalte mit ver¬≠schie¬≠de¬≠nen Themen und Stilen funktionieren.

Formale Aspekte sind im Content Marketing eben¬≠falls nicht au√üer Acht zu las¬≠sen. Schon mit einer pr√§¬≠gnan¬≠ten √úberschrift weckt man das Interesse des Betrachters, denn hier stellt sich die √ľber¬≠ge¬≠ord¬≠ne¬≠te Frage: ‚ÄěWas gibt es f√ľr mich?‚ÄĚ. Der Content selbst soll¬≠te abwechsungs¬≠reich und mul¬≠ti¬≠me¬≠di¬≠al gestal¬≠tet sein ‚Äď neben Blogposts kom¬≠men hier auch Videos und Podcasts zum Einsatz. Ein letz¬≠ter kom¬≠mu¬≠ni¬≠ka¬≠ti¬≠ver Aspekt: Interaktion mit der Zielgruppe fes¬≠tigt den eige¬≠nen Ruf und strahlt Pers√∂nlichkeit aus ‚Äď Kommentare und Fragen sind schlie√ü¬≠lich dazu da, um sie zu beantworten.

Mit dem kla¬≠ren Ziel vor Augen, was man mit dem eige¬≠nen Content Marketing bewir¬≠ken und wen man damit errei¬≠chen will, abwechs¬≠lungs¬≠rei¬≠chen und mul¬≠ti¬≠me¬≠dia¬≠len Inhalten, sowie Interaktionsbereitschaft, ist man auf dem bes¬≠ten Weg zum Erfolg. Auch wenn Quantit√§t im Content Marketing gro√ü geschrie¬≠ben wird, soll¬≠te die Qualit√§t genau so ber√ľck¬≠sich¬≠tigt werden.