Dieser Artikel ist schon ├╝ber 2 Jahre alt. Unter Umst├Ąnden kann das, wor├╝ber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! ­čśë 


In jeder Stadt gibt es einen mehr oder weniger gro├čen Pool an Kreativen, die umtriebig in verschiedensten Bereichen aktiv sind. Immer ├Âfter bem├╝hen sich Initiativen, diese Kreativkompetenzen zu b├╝ndeln, oder zumindest ein stadtweites Netzwerk aufzubauen. Ziel dieser Zusammenschl├╝sse: Sich kennenlernen, austauschen, voneinander profitieren. Schlie├člich braucht die Texterin eine Homepage, der Schmuckdesigner eine Pressemitteilung, der Webdesigner eine Beklebung f├╝r sein B├╝ro etc.

Eine solche Plattform f├╝r (haupts├Ąchlich) Kleinunternehmer bietet zum Beispiel Kreatives Leipzig. Der Verein wurde 2010 gegr├╝ndet und soll Sprachrohr der st├Ądtischen Kreativszene sein, Synergien schaffen und den Arbeitsmarkt mitgestalten. Zus├Ątzlich zur eigenen Homepage ist man auf mehreren Social Media Kan├Ąlen aktiv, neben einer lebendigen Facebookseite finden sich Twitter-Account, Vimeo, Soundcloud und Flickr Kanal.

Neben der ├╝bersichtlichen Website, mit aktuellen Beitr├Ągen, Terminen und Interviews aus der Kreativszene, gef├Ąllt uns der lokale Crowdfunding Ansatz besonders gut. Diesen verfolgt man ├╝ber VisionBakery, eigene Projekte werden hier ansprechend pr├Ąsentiert und gef├Ârdert ÔÇô mit Erfolg!

Insgesamt eine runde Sache, bei der man durchaus von Mehrwert f├╝r die einzelnen Unternehmer sprechen kann. ├ähnliche Projekte, wie zum Beispiel Hannoverliebe oder unser Kreatives Aachen haben ├Ąhnliches Potenzial, die st├Ądtische Szene noch enger zu vernetzen und Synergien zu erzielen.