Dieser Artikel ist schon ĂŒber 2 Jahre alt. Unter UmstĂ€nden kann das, worĂŒber wir geschrieben haben durchaus veraltet sein! đŸ˜‰ 


Es ist wieder soweit: In diesem Jahr findet nun bereits zum vierten Mal der internationale Foto‑, Kurzfilm‑, Animations- und Game Wettbewerb statt. Grundgedanke ist dabei, sich mit KreativitĂ€t, Fantasie & Einfallsreichtum gegen Gewalt auszusprechen.

Interessierte können sich noch bis zum 31. August bewerben und ihre Arbeiten einreichen. Auch in diesem Jahr sollen wieder neue MaßstĂ€be gesetzt werden: Die fachkundigen Juroren bewerten die eingereichten Arbeiten nicht nach dem ĂŒblichen Ranking, sondern verlassen bewusst das Sieger-Verlierer-Prinzip, das gerade in der Gewaltszene vorherrscht. In den Disziplinen Fotografie, Kurzfilm, Animationsfilm, Gamedesign, (Film)Musik/Sounddesign & Dramaturgie motivieren hochwertige Preise und die mediale PrĂ€senz.

Der Wettbewerb richtet sich an die internationale Öffentlichkeit. Jeder kann und darf mitmachen. Ziel ist es, zur GewaltprĂ€vention vor allem bei Kindern und Jugendlichen beizutragen. Mitmachen lohnt sich, nicht nur, weil es eine gemeinnĂŒtzige Sache ist. Inspiration kann man sich im YouTube-Kanal zum Wettbewerb 2011 holen.

FĂŒr weitere Informationen zum Contest empfiehlt sich ein Besuch auf der Facebook-Fanpage.